Nachrichten

MSI erweitert "Big Bang"-Mainboardserie um die XPower-Platine

Mainboards | HT4U.net
Ende Januar tauchten die ersten Informationen zu dritten Mitglied von MSIs "Big Bang"-Serie im Web auf. Die XPower genannte Platine setzt dabei anders als das Trinergy und das Fuzion auf Intels X58-Chipsatz. Die Zielgruppe bleibt jedoch erhalten: Enthusiasten mit gut gefülltem Geldbeutel. Um diese zu gewinnen hat MSI in Sachen Ausstattung nicht gekleckert sondern geklotzt.

Wie üblich bei X58-Mainboards setzt auch das XPower auch sechs DDR3-Speicherbänke optimal für das Dreikanal-Speicherinterface der Core-i7-9xx-Prozessoren gerüstet zu sein. Diese finden Platz in einem LGA1366-Sockel von Lotes. Die Energieversorgung für die CPU wird von zwei achtpoligen Stromanschlüssen übernommen. Anschließen sorgen 16 Phasen dafür das stets die richtige Versorgungsspannung anliegt. Ob diese Maßnahmen jedoch einen spürbaren Erfolg mit sich bringen darf stark bezweifelt werden.

Bild: MSI erweitert


Weiterhin bringt das XPower sechs PCI-Express-x16-Steckplätze mit – theoretisch also Platz genug für sechs Grafikkarten. Da der X58-Chipsatz jedoch nur 36 PCI-Express-Leitungen zur Verfügung stellt und die ICH10R-Southbridge nur sechs weitere Leitung aufweisen kann sind nicht alle Steckplätze mit den vollen 16 Leitungen angebunden. Wie MSI diese intern genau verdrahtet hat ist aktuell jedoch noch unklar. Das Gleiche gilt im Übrigen für die Anbindung des USB-3.0- und SATA-III-Controllers.

Zur weiteren Ausstattung zählen zahlreiche USB-2.0-Ausgänge, FireWire sowie zwei Gigabit-LAN-Verbindungen. Darüber hinaus bietet die Platine noch zwei eSATA-Ports. Eine Soundkarte findet man nicht auf der XPower-Platine sondern in den Packungsbeilagen. Die mitgelieferte Soundkarte besitzt einen PCI-Express-x1-Anschluss und unterstützt EAX 5.0 und THX. Für die Übertakter hat MSI außerdem diverse Messpunkte für Spannungen vorgesehen.

Wann die Platine hierzulande verfügbar sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Selbiges gilt für den Preis, welcher angesichts der Ausstattung jedoch sicherlich recht hoch ausfallen dürfte, was im Falle einer Sockel-1366-Platine Preise von deutlich über 250 Euro bedeutet.
[]







Stichworte zur Meldung: Bang Big Msi Xpower