Nachrichten

ASUS, Gigabyte und MSI stellen AMD-Mainboards mit der Chipsatzserie 8 vor

Mainboards | HT4U.net
Mit der Vorstellung von AMDs neuer Chipsatzserie stellten präsentierten alle Mainboard-Hersteller ihr neusten Werke basierend auf den Chipsätzen aus der neuen 8er-Serie. Darunter natürlich auch ASUS, Gigabyte und MSI. Alle drei setzen dabei auf den 890FX-Chipsatz als Basis für ihr neues Flaggschiff und gehen auch ansonsten sehr ähnliche Wege um die Gunst des Kunden zu gewinnen.

ASUS schickt dazu gleich zwölf Platinen ins Rennen, die die komplette Spanne beginnend mit dem 880G-Chipsatz kombiniert mit einer SB710-Southbridge bis hin zum 890FX mit SB850-Southbridge abdecken. Somit sollte für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei sein. Alle Platinen setzen dabei auf den AM3-Sockel und sind mit den hauseigenen Features "Core Unlocker" und "Turbo Unlocker" ausgestattet. Das Topmodell der neuen Produktpalette stellt das Crosshair IV Formula aus der "Republic of Gamers"-Serie (ROG) dar.

Bild: ASUS, Gigabyte und MSI stellen AMD-Mainboards mit der Chipsatzserie 8 vor
ASUS Crosshair IV (Kick für Bildergalerie)


Mit immerhin neun Platinen geht Gigabyte an den Start, wobei man ähnlich wie ASUS die komplette Preisspanne abdeckt. Auch Gigabyte setzt dabei sehr stark auf die hauseigenen Besonderheiten. Dazu zählen unter anderem USB-3.0-Anschlüsse, die besonders viel Energie liefern können und eine eigene Core-Unlock-Technologie. Das Flaggschiff hört diese Mal auf den Namen 890FXA-UD7 und setzt wie alle anderen vorgestellten Mainboards auf AMDs AM3-Sockel. Das 890FXA-UD7 besitzt dabei als besonderes Schmackerl einen Anschluss für eine Wasserkühlung.

Bild: ASUS, Gigabyte und MSI stellen AMD-Mainboards mit der Chipsatzserie 8 vor
Gigabyte 890FXA-UD7 (Kick für Bildergalerie)


MSI als dritter im Bund hat aktuell nur drei Platinen vorgestellt, jeweils eine mit dem 890FX-, 880G- und 870-Chipsatz. Das Topmodell 890FXA-GD70 setzt dabei wie alle anderen Mainboards auf die SB850-Southbridge und bieten somit native SATA-III-Unterstützung für bis zu sechs Laufwerke. Auch hier nutzen alle Mainboards den AM3-Sockel und verwenden somit DDR3-Speicher. Wie Gigabyte und ASUS bietet außerdem auch MSI eine Core-Unlock-Technologie für seine Platinen an.

Bild: ASUS, Gigabyte und MSI stellen AMD-Mainboards mit der Chipsatzserie 8 vor
MSI 890FXA-GD70 (Kick für Bildergalerie)



[]







Stichworte zur Meldung: Asus Amd Mainboard Msi Gigabyte 890fx 880g