Nachrichten

Neuer Benchmark zu AMDs Bulldozer aufgetaucht - 65 Prozent schneller als Core i7 980X?

Prozessoren | HT4U.net
Nachdem in den vergangenen Wochen so einige dubiose Benchmark-Ergebnisse zu AMDs kommender Bulldozer-Generation aufgetaucht sind, findet sich nun ein weiteres Benchmark-Resultat zu den neuen Prozessoren im Web. Demnach erreicht ein Bulldozer mit unbekanntem Takt und Modulzahl im Passmark CPU-Test satte 17.000 Punkt. Ein Core i7 980X erreicht hingegen nur um die 10.000 Punkte, womit AMDs Bulldozer 65 Prozent schneller wäre.

Auch ein Core i7 2600 auf "Sandy Bridge"-Basis erreicht etwa 10.000 Punkte, AMDs aktuell schnellste CPU – der Phenom II X6 1100T – kommt gar nur auf 6.200 Punkte. Sollten sich die im Ati-Forum aufgetauchten Ergebnisse bewahrheiten, wäre der vermessene Bulldozer-Prozessor damit fast dreimal so schnell wie AMDs aktuelles Flaggschiff und würde auch Intels aktuelle Modelle in Grund und Boden stampfen.

Angesichts des riesigen Vorsprungs kommen jedoch starke Zweifel an der Echtheit der Resultate auf. Auch wurden einmal mehr keine Angaben zum Testsystem gemacht, was die Zweifel nährt. Aktuell können wir uns daher das Ergebnis nur bedingt vorstellen. Die einzige in unseren Augen plausible Erklärung für das Resultat wäre eine angepasste Passmark-Version, die bereits die AVX-Erweiterungen sowie den FMA-Befehl der Bulldozer-Architektur unterstützt. In diesem Fall würde allerdings ein Core i7 2600 auch deutlich mehr Punkte erzielen. Über dies wäre es noch denkbar, dass der Benchmark exzellent mit der Anzahl der Kerne skaliert und die Bulldozer-CPU mit mindestens vier Modulen antrat. Einmal mehr gibt es also zahlreiche Fragezeichen und somit muss man auch diese Ergebnisse mit größter Vorsicht behandeln.
[]







Stichworte zur Meldung: Performance Amd Bulldozer Prozessor Fake