Nachrichten

Intel zunächst mit zwei Z68-Mainboards - Start erst im zweitem Halbjahr?

Mainboards | HT4U.net
Während die bisherigen Chipsätze der Sandy Bridge stets gewissen Einschränkungen unterliegen, soll der Z68-Chipsatz sowohl die uneingeschränkte Übertaktung ermöglichen, als auch die Nutzung der integrierten Grafikeinheit erlauben. Intel wird zum Launch mit zwei Modellen einsteigen, doch scheinbar findet der Start erst zu beginn des zweiten Halbjahres statt.

Die berichtet VR-Zone und beruft sich dabei auf nicht näher genannte Quellen. Die zwei Intel-Modelle auf Basis des Z68-Chipsatzes werden DZ68BC und DZ68DB heißen. Das DZ68BC stellt da Top-Modell dar, während das DZ68DB etwas weniger bietet und mehr in den Bereich Media-Board gruppiert wird. Weitere technische Details zu den Mainboards gibt es allerdings noch nicht. Der Z68-Chipsatz ist insbesondere für die Anwender interessant, welche eine möglichst hohe CPU-Leistung haben wollen und deshalb die K-Prozessoren übertakten, aber bei der 3D-Leistung mit der iGPU zufrieden sind.

Zuletzt war vermutet worden, dass Intel zusammen mit den fehlerbereinigten B3-Chipsätzen auch den Start des Z68-Chipsatzes in Bälde durchführt, doch neusten Gerüchten zur Folge wird es auf der CeBIT nur wenige Mainboards mit entsprechenden Chipsatz zu sehen geben. Stattdessen dürfte die Computex, welche am 31. Mai startet, für dieses Thema interessanter werden, was einen Launch gegen Ende des zweiten Quartal oder Anfang des Dritten immer wahrscheinlicher werden lässt.
[]







Stichworte zur Meldung: Dz68db Intel Mainboard Chipsatz Sandy Bridge Z68 Launch Start Dz68bc