Nachrichten

AMD bleibt führend bei den diskreten, mobilen Grafikkarten

Wirtschaft | HT4U.net
Gemäß aktueller Zahlen, welche Fudzilla erfahren haben will, genießt AMD im Bereich der diskreten, mobilen Grafikkarten weiterhin einen komfortablen Vorsprung vor dem Hauptkonkurrenten NVIDIA. Doch unklar ist, wie sich die nahe Zukunft entwickeln wird.

Aktuell, so sagen es die Zahlen, liegt AMD mit gut 60 Prozent vorne am Markt, doch wie sich diese Position entwickelt, da sind sich die Analysten nicht wirklich einig. Einige erwarten, dass AMD in den nächsten Quartalen noch zulegen kann und gar einen Zuwachs von 8 Prozent verzeichnen wird. Andere wiederum rechnen damit, dass man rund 6 Prozentpunkte verlieren wird.

Die Uneinigkeit der Experten basiert auf der recht undurchsichtigen Lage, welche aktuell im mobilen Bereich herrscht. AMD ist im Grunde recht gut positioniert und könnte mit der kommenden Prozessor-Generation, insbesondere Llano-APUs, diese Position noch verbessern. Zwar verfügen die Llanos auch über eine integrierte Grafikeinheit, doch könnte AMD hier Kombinationen anbieten, wenn der Bedarf an mehr Grafikleistung gefordert wird.

NVIDIA setzt hingegen auf Intels aktuelle Sandy Bridge, welche bereits zahlreich im Notebook-Markt vertreten ist. Dabei spricht sich NVIDIA stets für eine Kombination aus Intel CPU und NVIDIA GPU aus und erhält dabei auch Rückendeckung von Intel. Auch die Optimus Technologie macht die NVIDIA-Grafikkarten im mobilen Bereich recht interessant.

Ein weiterer Faktor, welche für Tendenzen zu NVIDIA spricht, ist die 3D-Technologie. Auch im mobilen Bereich erhält diese stetig mehr Zuspruch und soll sogar bei den Smartphones in Bälde häufiger zu sehen sein. NVIDIA hat sich in diesem Bereich bereits etabliert, dies zeigt auch das jüngste Alienware Gaming-Notebook, welches neben AMD-Grafikkarten zwingend eine NVIDIA-Lösung voraussetzt, wenn man die Option auf die dritte Dimension nutzen will.
[]







Stichworte zur Meldung: Analysten Unklar Entwicklung Marktanteil Markt Mobil Diskret Grafikkarten Nvidia Amd