Nachrichten

ZOTAC erweitert Line-Up der Multiview-Grafikkarten

Grafik | HT4U.net
Bereits Ende Mai präsentierte ZOTAC mit der GTX 560 Multiview eine NVIDIA-Grafikkarte die nativ bis zu drei Monitore unterstützt, nun legt der Hersteller nach und führt diese Technologie auch bei der etwas schwächeren GTX 550 Ti ein.

Der Aufbau der GTX 550 Ti Multiview ist im Bereich des Kühlers und auch der Anschlüsse mit der GTX 560 Multiview vergleichbar. So erkennt man einen Kühler, welcher dem Referenz-Design von NVIDIA ähnelt und mit einem Axial-Lüfter bestückt ist. Bei den Anschlüssen wurde die Breite des Luftauslasses deutlich verkleinert, um Platz zu schaffen für die beiden DVI-Ports, die zwei HDMI-Anschlüsse und den Display-Port.

Auch bei den Taktraten geht ZOTAC keine eigenen Wege und hält sich strikt an die Vorgaben von NVIDIA. Dies bedeutet einen GPU-Takt des GF116-Chips von 900 MHz und einen entsprechenden Shader-Takt von 1800 MHz. Die 1024-MB-GDDR5-Speicher, welche über ein 192 Bit Speicherinterface angebunden sind, arbeiten mit effektiven 4100 MHz.

Wann genau die ZOATC GTX 550 Ti Multiview in den Handel kommen wird, ist noch nicht bekannt. Auch eine unverbindliche Preisempfehlung gibt der Hersteller nicht aus. Aktuell müssen die Anwender auch immer noch auf die ZOATC GTX 560 Multiview warten, welche ebenfalls bislang nicht im deutschen Handel gesichtet wurde.

Bild: ZOTAC erweitert Line-Up der Multiview-Grafikkarten
Klick für weitere Bilder


[]







Stichworte zur Meldung: Gtx Nvidia Mutliview Grafikkarte Zotac 550 560