Nachrichten

AMD spendiert Bulldozer eine konfigurierbare TDP

Prozessoren | HT4U.net
"Configurable TDP" scheint nach dem Turbo-Mode ein neues Schlagwort der Prozessor-Hersteller zu werden. Erstmals führte Intel den Begriff vor wenigen Wochen ein und bezeichnete damit die Fähigkeit zukünftiger "Ivy Bridge"-Notebooks je nach Einsatzgebiet – im Akku-Betrieb oder in der Docking-Station – eine unterschiedliche Thermal Design Power (TDP) für den Prozessor zu verwenden. Auch AMD springt nun auf diesen Zug auf und kündigt die "TDP Power Cap"-Technik der Bulldozer-Prozessoren an.

Diese dürfte es allerdings vermutlich nur für die Server-Modelle Interlagos und Valencia geben. Mit Hilfe der "TDP Power Cap" genannten Technologie kann der Server-Betreiber die TDP von Hand auf einen anderen Wert setzen, als es die Default-Vorgaben vorsehen, etwa 80 Watt statt 130 Watt. Auf diese Weise können beispielsweise mehr Prozessoren in einem Server verbaut werden.

Allerdings wird dies natürlich auch Takt kosten, denn ganz ohne Grund vergibt AMD nicht die gewählte TDP-Klasse. Dennoch könnte es von Vorteil sein, beispielsweise eine TDP-130-Watt-CPU zu kaufen, diese auf 100 Watt zu limitieren, als direkt eine 90-Watt-CPU zu verwenden. Wie John Fruehe im AMD-Blog ausführt, wird es dabei möglich sein, die TDP in 1-Watt-Schritten anzupassen, ob dies auch für eine Steigerung der TDP gilt, lies er allerdings offen.
[]







Stichworte zur Meldung: Server Bulldozer Amd Prozessor