Nachrichten

Kurzer Blick unter den Kühler der Mars II

Grafik | HT4U.net
Auf der Computex stellte ASUS die ROG Mars II offiziell vor, doch nur wenigen wurde ine Blick unter den Kühler der Grafikkarte gewährt. Nun zeigen offizielle Bilder erstmalig den Aufbau des Kühler sowie das PCB mit den einzelnen Komponenten.

Grundlage der Mars II sind zwei GF110-GPUs, welche so auch bei der normalen GTX 590 zum Einsatz kommen. Doch anders als das Referenz-Modell setzt ASUS bei der Mars II nicht auf Normen, sondern zieht die Leistungsschraube deutlich jenseits der Spezifikationen an. Die genauen Taktraten sind zwar noch nicht bekannt, aber bereits im Vorfeld betonte ASUS, dass es hohe Taktraten sein werden.

Der Blick unter die Abdeckung zeigt nun den Aufbau des Kühlers, welcher ganze drei Slots einnimmt. Auf den beiden GPUs liegt jeweils ein Kühlkörper mit vier kupfernen Heatpipes. In der Abdeckung sind zwei Axial-Lüfter verbaut, welches jeweils einen Kühlkörper mit Frischluft versorgen. Die Lüfter fallen entsprechend groß aus, denn sie bedecken nahezu das gesamte, vergrößerte PCB.

Durch das vergrößerte PCB weist die Mars II mehr Platz auf und kann daher auf ein üppige Stromversorgung zurück greifen. Dies fällt insbesondere durch die drei 8-Pin-PCIe-Stromstecker auf, welche der Grafikkarte, zusammen mit dem PCIe-Slot, 525 Watt zuführen können. Angesichts der in Aussicht gestellten Taktraten und der Übertaktungs-Optionen könnte der Anwender diese Stromversorgung jedoch durchaus benötigen.

Bild: Kurzer Blick unter den Kühler der Mars II
Klick für weitere Bilder

Unklar ist neben den Taktraten auch der genaue Launch-Termin. Gesichert ist bislang nur die Tatsache, dass die Mars II, wie auch der Vorgänger, auf 1000 Stück limitiert ist. Aus diesem Grund dürfte die Mars II auch vermutlich wieder die 1000-Euro-Marke knacken. Einen ersten Preis findet man in Schweden, wo die Grafikkarte umgerechnet rund 1500 Euro kosten soll.
[]







Stichworte zur Meldung: Marsii Gf110 590 Mars 580 Gtx Asus Mars2