Nachrichten

Bereitet AMDs Llano-GPU Probleme bei der Fertigung

Wirtschaft | HT4U.net
Schon seit geraumer Zeit gehen Spekulationen umher, die von einer schlechten Ausbeute bei den Llano-APUs sprechen, doch bislang konnten keine Details in Erfahrung gebracht werden. Nun heißt es aber, dass vor allem der GPU-Part Probleme bereitet, weshalb die Ausbeute weiterhin unter den Erwartungen liegt.

Dies berichten die Kollegen von Bright Side of News und stellen weiter die Vermutung an, dass AMD deshalb die Abnahmebedingungen für die Wafer von Global Foundries geändert hat. Bei der 45-nm-Fertigung zahlte AMD stets pro Wafer, doch seit der 32-nm-Fertigung ist die Zahlung mit der Ausbeute verknüpft.

Dabei ist es nicht der CPU-Teil der die Probleme bei der Ausbeute bereitet, sondern die GPU. Dies geht mit dem Wechsel des Herstellungsprozess einher, welcher bei den Llanos vom Bulk-Prozess auf die SOI-Herstellungstechnologie (Silicon on Insulator) geändert wurde. Glück hat in diesem Zusammenhang vor allem TSMC, welche für die Wafer-Fertigung der C- und E-APUs zuständig sind. Hier wird auch der GPU-Teil noch im herkömmlichen Bulk-Prozess gefertigt.
[]