Nachrichten

G.Skill entlässt High-End 64-GByte-Speicherkit in den Markt

Storage & Speicher | HT4U.net
Während Arbeitsspeicher aktuell durch den niedrigen Preis für Aufmerksamkeit sorgen, geht G.Skill den traditionellen Weg und will mit einem High-End-Speicherkit auf sich aufmerksam machen. Entsprechend dem Trend entlässt man dafür ein 64-GByte-Kit in den Markt mit effektiven 2400 MHz. Neben den technischen Spezifikationen wirbt der Hersteller auch mit seinen handverlesenen Chips, die vor Verkauf strengen Tests unterzogen werden, so dass der Kunde am Ende beste Qualität erhält.

Gleich acht Module mit jeweils 8 GByte Kapazität umfasst das Speicherkit. Jedes einzelne ist PC3-19200 Speichermodul, das mit effektiven 2400 MHz (DDR3-Angabe) taktet. Dafür liegt eine Betriebsspannung von 1,65 Volt an und die Timings sind auf 10-12-12-31-2N programmiert. Inklusive Heatspeader ist jedes Modul 40 mm hoch.

Als Zielgruppe sieht G.Skill Besitzer eines X79-Mainboards, welcher als Grundlage gesehen wird. Es wird sogar davon gesprochen, das Speicherkit "exklusiv" für diesen Chipsatz zu verkaufen. Um sich im Konkurrenzkampf zu behaupten legt der Hersteller seit längerem ein ausführliches Prozedere noch vor dem Verlassen der Fabrik offen. Dadurch soll eine hohe Qualität der RipjawsZ Speichermodule gewährleistet sein. Verfügbar ist der Speicher noch nicht, aber erste Händlerlistungen sind schon zu finden. Wer nicht sitzt sollte dies nun nachholen, denn der Preis beginnt bei sage und schreibe 3199 Euro! Nein, darin befindet sich kein kompletter PC und auch ist der Speicher nicht mit Diamanten besetzt. Sollte es sich bei dem Preis tatsächlich um die geforderte Menge an Geld handeln und nicht um einen Fehler, kann jeder normale Anwender das Speicherkit gleich wieder vergessen.

Bild: G.Skill entlässt High-End 64-GByte-Speicherkit in den Markt
Bild: G.Skill entlässt High-End 64-GByte-Speicherkit in den Markt



[]







Stichworte zur Meldung: Speicher Ram Arbeitsspeicher G.skill Ddr3