Nachrichten

AMD bestätigt Bulldozer-CPU FX-6200 mit 3,8 GHz

Prozessoren | HT4U.net
Vor wenigen Tagen kamen die ersten Gerüchte zu einer weiteren AMD-CPU auf Basis der neuen Bulldozer-Architektur auf. Dieser FX-6200 genannte Drei-Modul-Prozessor sollte wie die neuen Llano-APUs zu Weihnachten auf den Markt kommen und dabei mit 3,8 GHz – mit Turbo-Modus gar 4,1 GHz – auf Kundenfang gehen. Offiziell vorgestellt AMD dieses Modell zwar bisher noch nicht, dafür hat man aber die Spezifikationen bereits online gelistet.

Die von AMD genannten Fakten entsprechen dabei im Wesentlichen den Spekulationen. So verfügt der FX-6200 über drei Bulldozer-Module, die einen Basistakt von 3,8 GHz besitzen. Bei aktivem Turbo-Modus und Auslastung von maximal einem Modul sind dann sogar bis zu 4,1 GHz möglich. Der L3-Cache beläuft sich auf 8 MByte.

Während der FX-6200 damit in Sachen Takt ziemlich überzeugend daher kommt und dem bisherigen Spitzenmodell FX-8150 mit vier Modulen wohl des Öfteren überlegen sein dürfte, muss man diesem Vorteil gleichzeitig auch Tribut zollen. So liegt die Thermal Design Power (TDP) des FX-6200 bei 125 Watt, anders als die des FX-6100, der sich mit 95 Watt begnügt.

Ob der FX-6200 damit ähnlich überzeugen kann wie der FX-6100 es in unserem Test konnte, bleibt abzuwarten. Sollte der Verbrauch nicht exorbitant ansteigen, hätte die neue Bulldozer-CPU jedenfalls ein gutes Potential, wenn der Preis angemessen gewählt wird.
[]







Stichworte zur Meldung: Amd Bulldozer Prozessor Modul Fx-6200