Nachrichten

Gerüchte und Fakten zu Radeon-HD-7000-Produkten - Daten der HD 7990 bekannt?

Grafik | HT4U.net
Mit der Radeon HD 7970 legte AMD den Grundstein für die neue Produktfamilie, welche erst ab dem 9. Januar 2012 in Form der HD 7970 im Handel erhältlich werden. Die weiteren Modelle, wie beispielsweise die HD-7800- und HD-7700-Serie sollen nach jüngsten Gerüchten alle noch im ersten Quartal 2012 vorgestellt werden – gar auch das Dual-GPU-Flaggschiff Radeon HD 7990. Und so ist es natürlich weniger verwunderlich, dass abermals täglich neue Informationen zu den noch nicht vorgestellten Modellen das Web erreichen.

Dass es sich bei einigen Informationen um Gerüchte handelt, liegt auf der Hand, teils werden aus Missverständnissen dann aber auch "fehlerhafte Gerüchte". Jüngst verbreiten sich angebliche Spezifikationen zu sämtlichen, noch nicht vorgestellten Radeon-Produkten der 7000-Serie, welche von der Website CHW stammen. Wie das 3DCenter hier allerdings zu Recht klarstellt, handelt es sich bei dieser Gegenüberstellung um eine reine Annahme seitens der Redakteure, welche andererseits als geleakte Eckdaten aufgefasst und verbreitet wurden.

AMD Radeon HD 7990

Definitiv ein Gerücht, möglicherweise aber mit größerem Wahrheitsgehalt, ist die Meldung seitens Fudzilla zur Radeon HD 7990 – dem Dual-GPU-Modell, welches dann wieder als schnellste Grafikkarte der Welt vermarktet werden soll. So will die Website Informationen zu Preisen und Eckdaten der HD 7990 erhascht haben, welche AMD unter dem Codenamen New Zealand führt. Wie schon bei der Radeon HD 6990 soll es sich um zwei vollwertige, nicht beschnittene GPUs des Single-Chip-Flaggschiffes handeln – in diesem Fall also der Radeon HD 7970. Somit kämen 2 x 2048 Shadereinheiten, 2 x 128 Texturierungseinheiten und 2 x 32 ROPs zum Einsatz. Allerdings soll die HD 7990 nicht mit den hohen Taktraten einer HD 7970 agieren, sondern die GPU mit lediglich 850 MHz und den 2 x 3 GByte GDDR5-Speicher mit 1250 MHz takten. Vorgestellt werden soll die 7990 im März 2012. Die HD 6990 wurde ebenfalls im März vorgestellt und zwar anlässlich der CeBIT. Der Preis soll bei stolzen 849 US-Dollar liegen. Der Listenpreis der HD 7970 liegt bei 549 US-Dollar.

Verfügbarkeit

Abermals Fudzilla will aus internen Quellen erfahren haben, dass AMD zum offiziellen Verkaufsstart der HD 7970 am 09. Januar 2012 für ausreichende Lagerbestände bei den Händlern sorgen will. Dies scheint sich nach unseren Informationen auch zu bewahrheiten. Bereits vor dem NDA-Fall am 22. Dezember wussten wir von einigen Händlern, welche bereits im Besitz von passenden Verkaufsmodellen waren, allerdings hat AMD hier ein striktes Verkaufsverbot vor dem 9. Januar verhängt. So scheint AMD die Vorlaufzeit bis zum Start der CES schlicht zu nutzen, die Lagerbestände der Shops zu füllen und einen möglichen Anschein einer schlechten Verfügbarkeit entgegen zu wirken.

PCI-Express 3.0 – nur ein Feature ohne aktuelle Vorteile?

Die Radeon HD 7970 ist die erste Grafikkarte, welche bereits auf PCI-Express in der Spezifikation 3.0 blicken kann. Gegenüber PCI-Express 2.0 werden dabei in der Theorie die Bandbreiten verdoppelt. Die Kollegen der VR-Zone haben hierzu erste Messungen angestellt. Dabei kam ein X79-basierendes Mainboard mit Sandy-Bridge-E-Prozessor zum Einsatz, wo der PCI-Express 3.0-Support inoffiziell bereits gegeben ist.

Die Resultate waren dabei dann allerdings ernüchternd. Das Umschalten von PCI-Express 2.0 auf 3.0 im BIOS der Hauptplatine sorgte für einen messbaren Performance-Vorteil von gerade einmal knapp unter einem Prozentpunkt. Hier bleiben künftige Vergleiche, gegebenenfalls auch im CrossFire-Betrieb abzuwarten.
[]







Stichworte zur Meldung: Hd 7990 Amd Eckdaten Radeon