Nachrichten

40-nm-Grafikchips von AMD und NVIDIA kommen im Juni 2009

Grafik | HT4U.net
Ganz offensichtlich überspringt Auftragsfertiger Taiwan Semiconductor Manufacturing Coorporation (TSMC) die 45-nm-Fertigung und wird gleich auf die Herstellung der kommenden AMD- und NVIDIA-Grafikchips in 40 nm wechseln. Noch in diesem Jahr soll das Tape-Out dieser 40-nm-Chips erfolgen und mit einer Verfügbarkeit soll dann Mitte Juni 2009 zu rechnen sein.

Grund für den direkten Sprung von 55 auf 40-nm-Fertigung sei auch der Wunsch der Kunden AMD und NVIDIA, welche sich von der kleineren Strukturbreite Kostenvorteile versprechen und natürlich ist TSMC diesem Vorhaben nicht abgeneigt. Die ersten 40-nm-Modelle bei AMD soll der RV870-Chip, bei NVIDIA der GT216 als erwarteter Nachfolger der GTX280 darstellen.

AMD selbst ist aktuell nicht in der Lage in 40 nm zu fertigen. Die Werke in Dresden seien auf den 45-nm-SOI-Prozess ausgelegt und die geplante Fabrik in New York soll in 32 nm fertigen, dies allerdings erst ab 2010.

Details zu den beiden kommenden Chips liegen aktuell nicht vor. Man erwartet derzeit lediglich, dass DirectX 11 unterstützt werden soll und selbst dies darf man aktuell nur als Vermutung ausweisen.
[]







Stichworte zur Meldung: Nvidia Tsmc Rv870 40nm Gt216 Amd