Nachrichten

Neues zum Intel P55-Chipsatz

Mainboards | HT4U.net
Unter dem Codenamen Ibex Peak wird aktuell Intels kommender P55-Mainstream-Chipsatz geführt, welcher bislang für das dritte Quartal 2009 erwartet wird. Dieser Chipsatz soll die Plattform für Intels "Mainstream-Nehalems" werden. In den letzten Tagen fanden sich einige neue Informationen hinsichtlich Chipsatz und Sockel ein.

Die VR-Zone hat aktuell einen Screenshot aus einer P55-Präsentation vorliegen, welcher ein paar Eckdaten zum P55 verrät. Demnach ist der P55 eine durchaus abgespeckte Variante des kommenden X58-Chipsatz. Während letzterer mit LGA1366 Sockel antreten wird, soll der P55 den Sockel LGA1160 besitzen und darin die Lynnfield (Quad-Core-Mainstream-Nehalem) und Havendale (integrierte GPU) beherbergen. Die Anbindung des P55 auf dem Screenshot wird auch nicht als Quick Path Interconect (QPI) abgebildet, sondern als DMI (Direct Media Interface). An der Ecke wird gemunkelt, dass Intel dort mit einem PCI-Express 4x Link arbeiten wird. Angeblich soll der P55 auch SLI und Crossfire-Support bieten, dort dann aber mit jeweils zwei x8-Steckplätzen.

Bild: Neues zum Intel P55-Chipsatz
Quelle: VR-Zone


Aus den unterschiedlichen Sockeln ist bereits abzuleiten, dass die in Kürze wohl vorgestellten Nehalem-Prozessoren auf dem X58-Chipsatz nicht kompatibel zu den kommenden P55-Chipsätzen mit Sockel LGA1160 sein werden. Die Lynnfield-CPUs sollen angeblich auch nur ein Zwei-Kanal-Speicherinterface bieten, statt eines Drei-Kanal-Interfaces, über welches man beim Nehalem auf X58 munkelt.

Jüngst soll es dann nun noch zu einem Wegfall von vier Pins auf dem LGA1160 gekommen sein, so dass der Sockel beim Erscheinen wohl nur mit 1156-Pins antreten wird und dann natürlich auf den Namen LGA1156 hören soll. Hintergründe zu diesem Umstand sind allerdings nicht bekannt.
[]







Stichworte zur Meldung: Lynnfield Havendale P55 Lga1156 Ibexpeak Lga1160 Nehalem Intel