Nachrichten

AMD versorgt Bulldozer mit Preissenkungen und neuen Modellen

Prozessoren | HT4U.net
Mit den Bulldozer-Prozessoren hat AMD die breite Masse nicht wirklich überzeugen können, weshalb viele auf Intel blicken oder sich versuchen in Geduld zu üben. Nun scheint AMD die Bulldozer durch gesenkte Preise attraktiver machen zu wollen und auch neue Modelle erscheinen am Markt.

Während man am oberen und unteren Ende der Modell-Palette die Preise beim alten belässt, wurde die Modelle dazwischen im Preis reduziert. Dies betrifft zum einen den FX-8120, welche statt 205 US-Dollar nur noch 185 US-Dollar kostet. Auch der FX-6100 wurde im Preis gesenkt und liegt nun bei 145 US-Dollar statt 155 US-Dollar.

Wie sich diese Reduzierung auf den Markt auswirkt ist unklar, insbesondere da die Auflistung der Prozessor-Preise bei AMD unvollständig ist. So zeigen sich in unserer Preissuchmaschine neue Modelle, wie ein FX-4170 und ein FX-6200, welche bei AMD erst gar nicht genannt werden. Somit stellt sich auf der einen Seite die Frage, ob diese Modelle der Grund für die Preissenkungen sind, auf der anderen Seite eröffnet sich auch die Frage, ob die für den Endkunden spürbar sein wird.

Bild: AMD versorgt Bulldozer mit Preissenkungen und neuen Modellen


Bedauerlich an den neuen Modellen ist zudem, dass AMD hier wieder eine TDP von 125 Watt angibt. Damit scheint der Prozessor-Hersteller wieder auf deutliche Kosten der Leistungsaufnahme an der Taktschraube gedreht zu haben. Das so etwas nicht selten unglücklich endet, zeigte beispielsweise vor einiger Zeit ein Phenom II X4 965 BE, welcher erst im neuem C3-Stepping wirklich interessant wurde.

Die TDP von 125 Watt dürfte auch in der Szene keine Begeisterung auslösen, denn schon seit einiger Zeit wartet man auf den FX-8120, welcher auch in der 95-Watt-Variante existiert. Doch so zum Ärger der Endkunden scheint diese Variante dem OEM-Sektor vorbehalten zu sein.
[]







Stichworte zur Meldung: Markt Entwicklung Modelle Preissenkung Preise Prozessor Amd Tdp