Nachrichten

HIS rundet seine HD 7000-Serie mit IceQ-Modellen und AMDs Pitcairn ab

Grafik | HT4U.net
Nachdem AMD die offizielle Vorstellung der Pitcairn getauften Performance-GPUs vorzog, ziehen nun die Hersteller mit Eigendesigns nach. So präsentiert der Hersteller Hightech Information System, kurz HIS, seine recht beliebten IceQ-Modelle.

Bereits 2004 führte HIS auf der Radeon 9800 die hauseigenen IceQ-Kühler ein und setzte das Konzept von leiser, sowie effizienter Kühlung stetig fort bzw. baute es aus. Die neuesten Sprösslinge aus der IceQ-Familie teilen sich in zwei Modelle auf. Das erste nennt sich IceQ X, ist ein mittig platziertes Axiallüfterkonzept welches bei der Radeon HD 7850 mit zwei und bei der HD 7870 mit vier Heatpipes daher kommt. Hier gibt HIS an bei geringerem Lautstärkepegel (28 dB bei 2D-Videowiedergabe) bis zu 26°C unterhalb des Referenzdesigns zu bleiben.

Das zweite Konzept (IceQ) bedient sich der direkten Hitzeabsaugung (direct heat exhaust – DHE) und ist ausschließlich auf Pitcairns großen Ableger, der Radeon HD 7870, verfügbar. Der Vorteil liegt hier darin das Abwärme direkt aus dem Gehäuse geblasen wird, was besonders in Multi-GPU Konfigurationen (CrossfireX) sinnvoll ist wo sich die Karten gegenseitig erwärmen.

Beim Platinenlayout und den Chipeckdaten gibt sich HIS konservativ und bietet hier lediglich eine andere Farbe (blau), aber verbleibt sonst streng beim Referenzdesign. So taktet der Speicher in beiden Fällen mit 1200 MHz welcher ein 256 bit breites Interface und 2 Gigabyte GDDR5 umfasst. Der Radeon HD 7850 stehen 1024 Stream-Prozessoren bei 860 MHz zu Verfügung während der große Bruder auf 1280 Stream-Prozessoren bei 1000 MHz zurückgreifen kann.

In unserem Test machten AMDs Radeon HD 7850/7870 in Hinblick auf die Performance pro Watt schon eine recht gute Figur, konnten jedoch bei der Lautstärke nicht richtig überzeugen. Ob das HIS besser gelingt bleibt abzuwarten. Die erwähnten 28 dB(A) im 2D-Betrieb erscheinen uns laut, sollte HIS hier einen normierten Wert nennen. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet hier 249 Euro für die „kleine“ HD 7850 IceQ X und jeweils 349 Euro für die HIS HD 7870 IceQ sowie IceQ X – dies entspricht den Standardempfehlungen von AMD für die Grafikmodelle.

BezeichnungHIS HD 7850 IceQ XHIS HD 7870 IceQHIS HD 7870 IceQ X
GPU-Takt860 MHz1000 MHz1000 MHz
Strukturgröße und Transistorzahl2,8 Mrd. in 28nm2,8 Mrd. in 28nm2,8 Mrd. in 28nm
Stream- Prozessoren102412801280
Textureinheiten648080
ROPs323232
Texturfüllrate55 Gigatexel / Sekunde80 Gigatexel / Sekunde80 Gigatexel / Sekunde
Speichergröße2 Gigabyte (GDDR5)2 Gigabyte (GDDR5)2 Gigabyte (GDDR5)
Speichertakt1200 MHz1200 MHz1200 MHz
Speicherbus256 Bit256 Bit256 Bit
Speicherdurchsatz153,6 Gigabyte / Sekunde153,6 Gigabyte / Sekunde153,6 Gigabyte / Sekunde
Stromanschlüsse1 x 6 Pin PCI-Express2 x 6 Pin PCI-Express2 x 6 Pin PCI-Express
Energiebedarf (max)130 Watt175 Watt175 Watt
Kühlsystemzwei Heatpipes, Kühlblock (Alulamellen, Kupferkern)vier Heatpipes, Kühlblock (Alulamellen, Kupferkern), direct heat exhaust (DHE)vier Heatpipes, Kühlblock (Alulamellen, Kupferkern)
LüfterAxiallüfterRadiallüfterAxiallüfter
ZubehörTreiber-CD, Handbuch, Aufkleber, CrossfireX Brückenverbindung, DVI zu VGA-AdapterTreiber-CD, Handbuch, Aufkleber, CrossfireX Brückenverbindung, DVI zu VGA-AdapterTreiber-CD, Handbuch, Aufkleber, CrossfireX Brückenverbindung, DVI zu VGA-Adapter


Bild: HIS rundet seine HD 7000-Serie mit IceQ-Modellen und AMDs Pitcairn ab
Bild: HIS rundet seine HD 7000-Serie mit IceQ-Modellen und AMDs Pitcairn ab
IceQ-X-KühlungIceQ-Kühlung

Autor: Marcel
[]







Stichworte zur Meldung: Gpu Grafikkarte Iceq 7850 7870 Hd Radeon His