Nachrichten

Notebook mit zwei Grafikkarten von Eurocom

Mobile | HT4U.net
Grundsätzlich sollen Notebooks weiterhin sehr mobil sein, doch nicht selten gelten gerade die großen Ableger mehr als Desktop-PC-Ersatz und werden daher nur selten bewegt. Dies dürfte wohl auch für den jüngsten Streich aus dem Hause Eurocom gelten, welcher gleich mit zwei Grafikkarten ausgestattet ist.

Beim Eurocom Scorpius dreht sich alles um die Leistung. Entsprechend kann das Notebook mit einem Intel Core i7-3920XM ausgestattet werden, welcher mit 2,9 GHz beim Basis-Takt arbeitet und über einem 8 MB großen L3-Cache verfügt. Platziert wird die leistungsstarke CPU auf einem HM77-Chipsatz ebenfalls aus dem Hause Intel. Zudem stehen dem System bis zu 32-GB-Arbeitsspeicher und bis zu vier SATA-Geräte, wovon eines ein optisches Laufwerk ist und eines ein mSATA-Laufwerk. Die anderen beiden Anschlüsse können je nach Wahl für SSDs, HDDs oder Hybrid-HDDs genutzt werden.

Der Clou liegt allerdings im Bereich der Grafik, denn hier setzt der Hersteller wahlweise auf zwei GTX 680M mit einem Takt von 720 MHz und 8-GB-Speicher oder zwei HD 7970M mit 850 MHz und 4-GB-Speicher. Als Alternativen bietet Eurocom noch die NVIDIA Quadro-Lösungen K5000M, K4000M und K3000M an, sowie die GeForce GTX 675M. Das Bild wird anschließend auf einem 17,3"-Display wiedergegeben.

In Sachen Anschlüssen ist das Gerät nicht weniger sparsam ausgestattet und bietet einen 9-in-1-Kartenleser, sowie einen USB-2.0-Port und satte vier USB-3.0-Ports. Zudem kann der Anwender noch auf einen eSATA-USB-Combo-Anschluss zurückgreifen, auch Bluetooth, WLAN und LAN sind mit an Bord. Für den Sound sorgt eine integrierte Creative SoundBlaster X-Fi MB2, welche die beiden 2-Watt-Lautsprecher und den eingebauten Subwoofer ansteuert oder wahlweise über die 3,5-Klinke-Anschlüsse genutzt werden kann.

Bild: Notebook mit zwei Grafikkarten von Eurocom
Klick für weitere Bilder

Das Gehäuse des Eurocom* Scorpius misst 419 x 286 mm (Breite/Tiefe) und weist eine Höhe zwischen 24 und 49,7 mm auf. Das Gewicht liegt bei rund 3,5 Kilogramm. Der Akku bietet acht Zellen auf und 89,21 Wattstunden, was angesichts der Ausstattung allerdings auch nicht sonderlich lange reichen dürfte. In der Grundausstattung kostet der Erucom Scorpius* bereits 2017 Euro, wer dann noch aufrüstet, drückt den Preis schnell nach oben.
[]







Stichworte zur Meldung: Dual Grafikkarte Notebook Scorpius Eurocom Nvidia Amd