Nachrichten

Samsung verliert 12 Milliarden US-Dollar an Börsenwert

Wirtschaft | HT4U.net
Nach der Niederlage vor einem amerikanischen Gericht, welches zu einer Schadensersatzzahlung von 1,05 Milliarden US-Dollar führen soll, hat der Aktienmarkt sehr sensibel reagiert und den Kurs deutlich fallen lassen. In Seoul stürzte die Aktie so tief, dass Samsung 12 Milliarden US-Dollar an Börsenwert verlor.

Dass der Aktienmarkt auf das Urteil entsprechend reagieren würde, damit hatten die Experten durchaus gerechnet, allerdings war der Kursrückgang mit 7 Prozent deutlich heftiger als vorausgesehen. Als Nebeneffekt aus dem Urteil stiegen dafür die Aktienkurse der diversen asiatischen Zulieferer von Apple.

Samsung hatte am Freitag im US-Bundestaat Kalifornien ein Urteil kassiert, wonach die Koreaner in allen bis auf einem Punkt die Patente des Kontrahenten Apple* verletzt haben. Die Jury verurteilte daraufhin den Konzern zu einer Schadensersatzzahlung von 1,05 Milliarden US-Dollar. Zwar wird Samsung* gegen das Urteil wohl vorgehen, allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass man gegen den grundsätzlichen Tenor des Urteils etwas ausrichten wird. Lediglich die Höhe des Schadensersatzes könnte in der nachfolgenden Instanz reduziert werden.
[]







Stichworte zur Meldung: Samsung Apple Urteil Aktie Wert Schadensersatz Klage Kurs