Nachrichten

Microsoft-Chef Ballmer wettert gegen Android und iOS

Sonstiges | HT4U.net
Es ist sicherlich auch die Aufgabe eines Konzern-Chefs die Vorteile der eigenen Produkte hervorzuheben und genau dieses hat Microsofts CEO Steve Ballmer nun jüngst in einem Interview getan, als er sich klar gegen Android und iOS Aussprach.

Dabei kritisiert Ballmer die beiden mobilen Betriebssystem an unterschiedlichen Punkten. So führt er an, dass Apple beim iOS so starke Kontrollen durchführt und deshalb die Möglichkeiten durch Applikationen einschränkt. Genau in die andere Richtung geht die Kritik bei Android, welches der Manager als "wild" bezeichnet und damit die Problematik kennzeichnet, dass im Grunde jeder Hersteller hier eigene Optionen einbauen kann, wodurch die Kompatibilität im Bezug auf Anwendungen auch eingeschränkt werden kann.

Ein gesundes Mittelmaß ist nach Auffassung von Ballmer – wie sollte es auch anders sein – das hauseigene mobile Betriebssystem Windows Phone 8, sowie WIndows 8 RT, welche jüngst auf den Markt geschickt wurden. Auch deshalb glaubt der Unternehmens-Chef daran, dass Windows 8 zu einem Erfolg werden wird und mit den Kontrahenten aus den Häusern Apple und Google mithalten kann.

Zumindest die ersten Zahlen geben Ballmer dabei recht und zeigten bereits Ende Oktober über vier Millionen verkaufte Upgrade-Lizenzen auf Windows* 8. Dies gilt allerdings nicht für das hauseigene Tablet der Surface-Reihe, hier ist Microsoft* trotz anfänglicher Lieferprobleme nicht von den Verkaufszahlen begeistert.
[]







Stichworte zur Meldung: Ios Google Apple Betriebssystem Eught 8 Phone Windows Microsoft Android Smartphone Tablet