Nachrichten

Apple hat verantwortlichen Manager für die Karten-App gefeuert

Wirtschaft | HT4U.net
Das Debakel um die hauseigene Karten-Anwendung, welche zusammen mit IOS 6 vorgestellt wurde, hatte bereits zu einer deutlichen Umstrukturierung der Chef-Etage geführt. Nun gab Apple bekannt, dass man auch den direkt verantwortlichen Manager Richard Williamson entlassen hat.

Williamson war direkt für die Karten-Anwendung verantwortlich und musste laut einem Bericht des Wall Street Journals den Konzern bereits vor einigen Wochen verlassen. Damit hat Apple* die Umstrukturierung als Konsequenz aus dem Debakel weiter fortgesetzt und opfert nach Top-Manager Scott Fortstall, sowie John Browett, den verantwortlichen für die Apple Stores, eine weitere Führungskraft.

Die Rettung der Karten-Anwendung soll nun mit Hilfe Eddy Cue erfolgen. Cue hatte als Verantwortlicher für iTunes* einen Teil der Aufgaben von Forstall übernommen und dabei auch das schwere Erbe um den Karten-Dienst angetreten. Dabei will sich Apple nun Hilfe von TomTom* holen, welche auch die Grundlage für den Dienst gestellt hatten. Wie sich diese Hilfe jedoch ausgestalten wird, bleibt vorerst offen.
[]







Stichworte zur Meldung: Dienst Karten Williamson Richard Entlassung Manager Apple Anwendung