Nachrichten

Map Maker: Google lädt zum Karten-bauen ein

Internet | HT4U.net
Mit einem neuen Dienst greift der Internet-Gigant Google auf die Hilfe seiner Nutzer zurück und optimiert so seine Karten. Die Nutzer können nun Orte hinzufügen und damit die Details in Google Maps verbessern.

Der neue Dienst Map Maker steht zunächst für Deutschland und Großbritannien zur Verfügung und setzt voraus, dass man sich für den Dienst anmeldet oder bereits auf ein bestehendes Nutzerkonto zurück greift. Dabei kann der Anwender auch entscheiden, mit welchem Namen die Einträge hinzugefügt werden, so dass der Zugriff auf den wirklichen Namen verhindert wird.

Neben neuen Orten kann der Nutzer auch Straßen und Wege hinzufügen oder Korrekturen an den Karten vornehmen. Alle Einträge werden von zwei Instanzen geprüft. So hat Google Mitarbeiter abgestellt, welche die Eintragungen der Nutzer nachprüfen, zudem lädt Google dazu ein, dass andere Nutzer die Änderungen nachschauen und bestätigen. Google verspricht zudem, dass alle Einträge innerhalb von wenigen Tagen geprüft und dann gegebenenfalls auch freigeschaltet werden. Die Kontrolle seitens der Google-Mitarbeiter dient auch dazu, dass keine persönlichen Daten veröffentlicht werden. Verstößt ein Nutzer gegen solche Richtlinien kann er auch vom Dienst ausgeschlossen werden.

Bild: Map Maker: Google lädt zum Karten-bauen ein
Klick für weitere Bilder

Mit Map Maker hat Google eine neue Möglichkeit geschaffen auf das Wissen seiner Nutzer zurück zugreifen und damit seinen Dienst erheblich zu verbessern. Durch die Einträge der Nutzer werden vor allem die lokalen Details erheblich optimiert, was letztlich allen Nutzern zu Gute kommen dürfte.
[]







Stichworte zur Meldung: Orte Lokal Kartendienst Maps Maker Map Google Nutzer