Nachrichten

Haswell-Artikel: Update mit Temperaturen und LuxRenderer

Prozessoren | HT4U.net
Seit dem offiziellen Launch von Intels Haswell-Prozessoren vor drei Tagen sind deren Fähigkeiten die Grundlage für viele Diskussionen im World-Wide-Web. Besonders häufig sind dabei die Temperaturen der Haswell-Prozessoren das Quell der Debatte. Heiß, zu heiß oder doch gar nicht so heiß? Unser Artikel-Update klärt nun auf.

Nachdem einige Online-Medien über hohe Temperaturen von Haswell-Modellen, insbesondere beim Übertakten, berichtet haben, fragen sich viele Nutzer ob Haswell wirklich ein Hitzkopf ist. Diese Frage würden wir aktuell verneinen, denn keines unserer vier Exemplare aus dem Handel zeigte ein abnormales Temperatur-Verhalten.

Bild: Haswell-Artikel: Update mit Temperaturen und LuxRenderer
Temperaturen des Core i7 4770K bei Übertaktung auf 4,4 GHz


So erreichte beispielsweise unser Exemplar des Core i7 4770K bei einer Übertaktung auf 4,4 GHz eine maximale Kern-Temperatur von 82 °C bei Verwendung eines Scythe Katana III. Auf ein ähnliches Niveau kommt auch "Ivy Bridge", so dass wir hier aktuell nicht von einem grundsätzlichen Problem von Haswell ausgehen. Möglicherweise gibt es jedoch eine größere Serienstreuung. Aber auch unausgereifte Mainboard-BIOSe müssen in Betracht gezogen werden, schließlich hat sich hinsichtlich der Spannungsversorgung bei Haswell einiges geändert.

Die Temperaturen beim Übertakten haben wir nun auch in unseren Launch-Artikel zu den Haswell-Prozessoren eingetragen. Gleiches gilt auch für die Ergebnisse der neuen Prozessoren bei Verwendung des LuxRenderers, eines Opensource Rendering-Tools, welches neben den CPU-Kernen auch die integrierte Grafikeinheit nutzen kann.
[]







Stichworte zur Meldung: Prozessor Haswell Intel Temperatur