Nachrichten

AMD virtualisiert Android unter Windows

Computer | HT4U.net
Wie kann man die Vorteile der mobilen Anwendungen von Android nutzen, ohne dass man gleichzeitig auf die Produktivität von Windows verzichten muss? AMD löst die Frage in Zusammenarbeit mit BlueStacks und virtualisiert Android unter Windows.

BlueStacks hat schon länger einen App-Player im Programm, mit welchem einzelne Android-Anwendungen unter Windows oder auch Mac OS X genutzt werden können. Schon 2012 sorgte das Unternehmen damit für Aufmerksamkeit und erreichte viele Nutzer.

In Zusammenarbeit mit AMD* geht man nun einen ganzen Schritt weiter und bringt nicht einzelne Anwendungen auf den Computer*, sondern lässt dort das gesamte Betriebssystem* als Virtualisierung laufen. Damit kann der Anwender alle Möglichkeiten von Android nutzen, ohne dass dafür die Windows-Oberfläche verlassen werden muss.

Ein weiterer Vorteil dieser Virtualisierung ist die Tatsache, dass Android* so das Dateisystem von Windows* erkennt und nutzen kann. Auch die Leistung der APU und hier insbesondere die Grafikleistung lassen sich im vollen Umfang ausnutzen. Die Steuerung kann dabei natürlich via Touchscreen erfolgen. Liegt dieser beim jeweiligen Gerät nicht vor, so sind Maus und Tastatur die wesentlichen Bedienelemente und erlauben darüber auch das intensive Spielen*.


[]







Stichworte zur Meldung: Virtualisierung Windows Bluestacks Amd Android Nutzung