Nachrichten

Bezahlfunktionen am Smartphone sind nicht beliebt

Mobile | HT4U.net
Mittlerweile drängen immer mehr Anbieter auf den Markt, welche das Bezahlen mit den mobilen Begleitern erleichtern und etablieren wollen. Interessanterweise scheint es dafür aber weniger Kunden zu geben, denn viele Anwender stehen solchen Funktionen eher skeptisch gegenüber.

Nicht nur Anbieter gibt es reichlich, auch zahlreiche Unternehmen setzen mittlerweile auf die Lösungen. Die Vorteile sind klar, aber auch überschaubar, und vor allem wird argumentiert, dass man so schnell und komfortabel zahlen kann, ohne seine EC-Karte* zu suchen oder Bargeld mitzuführen.

Mag sein, denkt sich da anscheinend der deutsche Verbraucher, aber dennoch werden die Lösungen kaum genutzt. Dies zeigt die Erhebung der Marktforscher von Nielsen, nach welcher 55 Prozent der Deutschen in Geschäften nicht mit dem Smartphone* oder Tablet-PC* zahlen würden. Lediglich 26 Prozent der Befragten könnten sich die Nutzung einer solchen Bezahlfunktion vorstellen. Damit sind nur noch die Franzosen zurückhaltender, bei welchen ganze 62 Prozent eine solche Funktion ablehnen.

Das Problem sieht man vor allem in der Unübersichtlichkeit der Angebote. Grundsätzlich sind die Funktionen recht einfach zu bedienen und auch für eher ungeübte Anwender nutzbar, dennoch fehlt es an einem Überblick. Vor allem die Anzahl der Applikationen und damit die unterschiedlichen Anbieter erschweren die richtige Auswahl für den Nutzer.

Ein weiteres Problem sind allerdings auch die Gewohnheiten, was insbesondere auch auf den deutschen Markt zutrifft. So sind die Deutschen im internationalen Vergleich schon immer etwas distanzierter und lehnen auch Kreditkarten häufig ab. Insgesamt 37 Prozent der Deutschen verzichten auf eine Kreditkarte*, weshalb man naturgemäß auch anderen Zahlungsmethoden nicht unbedingt zugeneigt ist.
[]







Stichworte zur Meldung: Bezahlfunktion Smartphone Anbieter Funktion Nutzung Deutsche Abneigung Umfrage Erhebung