Nachrichten

Sapphire zeigt abschaltbare Lüfter auf Grafikkarten

Grafik | HT4U.net
Mit eigenen Kreationen im Bereich der Kühlung versuchen die Hersteller immer wieder, die Kunden auf ihre Grafikkarten aufmerksam zu machen. Sapphire hat dabei mit den Tri-X-Modellen einen interessanten Lösungsansatz gezeigt, welchen man im Rahmen der CeBIT nun mit abschaltbaren Lüftern präsentiert.

Gerade um die Lautstärke bei geringer Belastung zu optimieren, hat Sapphire nun eine Lüftersteuerung entwickelt, welche auf neuen Tri-X-Modellen zum Einsatz kommt. Dabei werden die beiden seitlichen Lüfter der Grafikkarte abgeschaltet, und lediglich der mittlere Lüfter arbeitet noch, während sich das System unter Windows befindet.

Das Abschalten der Lüfter steht in Abhängigkeit von der jeweiligen Temperatur der GPU und anderer Bauteile, womit gewährleistet wird, dass die Grafikkarte nicht überhitzt. Einen Zwang zur Nutzung dieser Funktion gibt es nicht, und so kann der Anwender mit Hilfe eines Schalters an der Grafikkarte den Betrieb aller Lüfter erzwingen.

Pech haben die Nutzer, welche sich jüngst ein Tri-X-Modell zugelegt haben, denn die Funktion wird nicht mit Hilfe eines Firmware-Updates nachgerüstet. Für die Abschaltung werden auf den neuen Modellen weitere Bauteile eingesetzt, womit die Realisierung durch ein Update ausgeschlossen ist.

Im Rahmen der CeBIT zeigt Sapphire bereits drei Modelle, welche mit dem neuen System ausgerüstet sind. Dabei führt der Hersteller die Grafikkarten R9 290 Vapor-X, R9 290X Vapor-X und R9 290X Toxic. Wie die ComputerBase herausgefunden hat, werden die beiden R9-290X-Modelle mit 8.192 MB Arbeitsspeicher ausgestattet sein, wobei die finalen Taktraten noch nicht bekannt sind. Die Einführung dieser Grafikkarte wird für April erwartet. Noch in diesem Monat soll die R9 290 Vapor-X in den Handel kommen und dabei mit bis zu 1.050 MHz GPU-Takt arbeiten.
[]







Stichworte zur Meldung: Sapphire Grafikkarte Modell Vapor-x Toxic R9 290 290x Tri Tri-x Steuerung