Nachrichten

Neue K-Prozessoren kommen mit leichterer Kühlung zur Computex

Prozessoren | HT4U.net
Die bisherigen Informationen stellen die Prozessoren des Haswell-Refreshs für den 11. Mai in Aussicht. Dieses Datum bleibt auch weiterhin erhalten, allerdings nicht für die K-Modelle mit freiem Multiplikator. Diese sollen erst zur Computex auf den Markt kommen, dafür dann aber auch leichter zu kühlen sein.

So berichten die Kollegen von CPU-World, dass Intel Verbesserungen im Bereich des TIMs (Thermal Interface Material) durchgeführt hat, womit die kommenden K-Prozessoren leichter zu kühlen sind. Intel hatte beginnend mit den Ivy-Bridge-Prozessoren auf den Einsatz von verlöteten Heatspreadern verzichtet und stattdessen ein TIM eingesetzt. Dieses hatte jedoch dazu geführt, dass vor allem die K-Versionen schwerer zu kühlen waren und das Übertakten nur mit entsprechend dimensionierten Kühlern möglich war.

Natürlich gibt es aktuell noch keine Zahlen, welche die Optimierungen im Bereich des TIMs bestätigen, und somit lässt sich die Aussage auch nicht verifizieren. Es ist jedoch nicht unwahrscheinlich, dass Intel an dieser Stelle nachgebessert hat, denn das Unternehmen musste sich hier nicht selten Kritik anhören.

Eine Bestätigung in Zahlen könnte jedoch noch bis zum 2. Juni dauern, denn erst einen Tag vor der Computex sollen die neuen K-Prozessoren vorgestellt werden. Dies wiederum geht aus einem Bericht der chinesischen VR-Zone hervor, welche das Ganze mit einem Screenshot der vermeintlichen Terminplanung belegt.

Bild: Neue K-Prozessoren kommen mit leichterer Kühlung zur Computex
Quelle: VR-Zone

Somit werden nahezu alle Prozessoren sowie auch der neue Chipsatz Z97 am 11. Mai vorgestellt. Lediglich die K-Prozessoren in Form des Core i5-4590K, Core i5-4690K und Core i7-4790K sind davon ausgenommen.
[]







Stichworte zur Meldung: Tim Intel Haswell Refresh Prozessoren K-modell Leistung