Nachrichten

Grafikkarten von Gigabyte genehmigen sich über 800 Watt

Grafik | HT4U.net
Noch bevor die Computex eigentlich gestartet ist, zeigt Gigabyte bereits den ersten Hammer und präsentiert zwei umgebaute Grafikkarten. Durch einen neuen Kühler kann auf Stickstoff als Kühlmittel gesetzt werden, wodurch auch letztlich der Stromhunger wächst.

Basis der umgebauten Grafikkarten ist einmal eine GeForce GTX 780 und einmal eine Radeon R9 290X, wobei man auf die klassischen Kühler gänzlich verzichtet und stattdessen die optisch recht einfach zusammengefügten Kühler nutzt. Doch bei diesem Projekt geht es Gigabyte nicht um die Optik, sondern um pure Leistung durch das Übertakten.

Leistung ist dabei das Stichwort, denn Gigabyte setzt bei den beiden Grafikkarten nicht auf die klassische Stromversorgung, sondern hat hier eine eigene Lösung gebaut, welche hinten an das eigentliche PCB angefügt wurde. Hier werden gleich fünf 8-Pin-Stromstecker angeschlossen, welche gemäß ihrer Spezifikation zusammen bis zu 750 Watt liefern können. Addiert mit dem Strom aus dem PCIe-Slot kommt man auf bis zu 825 Watt. Interessant ist dabei auch zu sehen, dass die Stromversorgung mit einem recht üppigen Kühler ausgestattet ist, auf welchen auch ein Lüfter montiert werden kann.

Bild: Grafikkarten von Gigabyte genehmigen sich über 800 Watt
Klick für weitere Bilder / Quelle: Computerbase

Bislang fehlt es bezüglich der beiden Modelle an Messwerten und Übertaktungs-Ergebnissen, welche aber wohl im Rahmen der Computex erstellt und veröffentlicht werden. Ebenfalls interessant wäre aber auch der reine Stromverbrauch.
[]







Stichworte zur Meldung: Gigabyte Umbau Grafikkarte Overclocking R9 290x Gtx 780 Nvidia Amd Radeon