Nachrichten

ASUS kündigt Grafikkarten-Offensive an

Grafik | HT4U.net
Der Hersteller ASUS startet eine Offensive im Bereich der Grafikkarten und will hier mit teilweise ungewöhnlichen Lösungen für Aufmerksamkeit sorgen. Grundsätzlich will man den jeweiligen Nutzern in den unterschiedlichen Bereichen das Leben erleichtern.

So schickt man beispielsweise die RoG Poseidon GTX 780 und die GTX 770 Platinum auf den Markt, und damit zwei Grafikkarten, welche auf einen Hybridkühler setzen. Die Lösung nennt ASUS DirectCU H2O, welche über eine Vapor-Chamber verfügt, die von zwei 90-mm-Lüftern gekühlt wird. Für den Einbau in einen Wasserkreislauf ist die Poseidon mit zwei 1/4-Zoll-Anschlüssen bestückt. So können Anwender die Modelle effektiv kühlen und bequem übertakten.

Auch die Modelle RoG Matrix GTX 780 Ti und R9 290X richten sich eher an Enthusiasten, welche die Grafikkarte durch Übertakten zu mehr Leistung bewegen wollen, doch hier denkt ASUS vor allem an aufwändige Kühlung mit Stickstoff. Dafür sind die Matrix-Modelle mit einem speziellen LN2-Modus bestückt, welcher ein optimiertes VBIOS für Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes bietet. Zudem bietet man noch den Memory Defroster, welcher den Speicher der Grafikkarte auf über 10 °C hält, um so dem sogenannten Cold Bug zu begegnen.


Für Anwender, welche gerne eine leistungsstarke Grafikkarte ohne Aufwand nutzen wollen, hält der Hersteller die RoG Mars 760 bereit. Hier hat man zwei vollwertige GPUs der GTX 760 auf einer Platine mit einer Dual-Slot-Kühlung kombiniert und bietet so Leistung satt. In Zahlen gibt ASUS an, dass man dabei rund 17 Prozent mehr Leistung bietet als eine herkömmliche GTX Titan Black und dabei dennoch günstiger ist.

Einen anderen Ansatz verfolgt ASUS mit den Strix-Modellen in Form der GTX 780 und der R9 280. Beide werden mit dem semi-passiven Kühler ausgestattet. Dabei wird die GPU-Temperatur stetig überwacht, und so lange diese unter 65°C liegt, bleiben die Lüfter ausgeschaltet und die Grafikkarte arbeitet geräuschlos. Der Kühleraufbau sorgt dafür, dass die Temperatur der GPU auch bei kleineren Spielen nicht zu hoch steigt, so dass die passive Kühlung auch hier zum Einsatz kommt.


Abschließend schickt ASUS noch ein Modell für die Freunde kompakter Computer auf den Markt. Die GTX 760 DirectCU Mini OC bietet dabei eine NVIDIA-GTX-760-GPU in Kombination mit einem leistungsstarken Kühler. Dadurch kann die gerade einmal 170 mm lange Grafikkarte sogar noch ein wenig übertaktet werden und erhöht so die Leistung im HTPC.

Alle Grafikkarten sind bereits auf den Weg in den Handel und sollten daher in den kommenden Tagen auch verfügbar sein. Die unverbindlichen Preise unterscheiden sich stark vom jeweiligen Modell und liegen zwischen 231 Euro und 725 Euro.

ModellUVPAmazon-Preis
ASUS RoG Radeon R9 280 Strix OC231 Euroca. 230 Euro*
ASUS RoG GeForce GTX 780 Strix OC562 Euroca. 575 Euro*
ASUS RoG Mars 760533 Euroca. 465 Euro*
ASUS RoG GTX 760 DirectCU Mini OC246 Euroca. 230 Euro*
ASUS RoG Poseidon GTX 770409 Euroca. 385 Euro*
ASUS RoG Poseidon GTX 780552 Euroca. 570 Euro*
ASUS RoG Matrix R9 290X Platinum611 Euroca. 615 Euro*
ASUS RoG Matrix GTX 780 Ti Platinum725 Euroca. 755 Euro*

[]







Stichworte zur Meldung: Asus Grafikkarte Grafikkarten Modelle Offensive Strix Mars Poseidon Hybrid Passiv Mini