Nachrichten

Preissturz bei AMD-Grafikkarten deutlich erkennbar

Grafik | HT4U.net
In den letzten Tagen mehren sich die Berichte, wonach ein deutlicher Preissturz vor allem bei den AMD-Grafikkarten im High-End-Bereich zu sehen ist. AMD dementiert zwar die Preisreduzierung, am Markt ist diese jedoch deutlich zu sehen.

NVIDIA hat mit der GeForce GTX 980 und GTX 970 auf Basis der Maxwell-Architektur ein Produkt auf den Markt gebracht, welches bei den Anwendern sehr gut angekommen ist, und entsprechend zeigte sich dies auch in den Verkaufszahlen. Konkurrent AMD steht damit unter Zugzwang und soll den Berichten zufolge mit einer Reduzierung der Preise im High-End-Segment reagiert haben. Offiziell ist dies jedoch nicht.

Unter anderem berichten Fudzilla und WCCF Tech von der Preisreduzierung und geben an, dass AMD den Listenpreis der R9 290 von 399 US-Dollar auf 299 US-Dollar gesenkt haben soll. Für die R9 290X ging es sogar noch deutlicher runter, so dass hier jetzt 399 US-Dollar, statt den zuvor genannten 549 US-Dollar anliegen.

Gegenüber Fudzilla betont AMD aber auch, dass man offiziell nichts an den Preisen geändert und damit nicht mit niedrigen Preisen auf die starken Maxwell-Grafikkarten von NVIDIA reagiert habe. Im 3DCenter rechnet man dennoch durch und kommt zu dem Ergebnis, dass die nicht offizielle Preissenkung der Entwicklung am Markt gutgetan hat und AMD so mit der R9 290 und der R9 290X konkurrenzfähig vor allem zu einer GeForce GTX 970 bleibt.
[]







Stichworte zur Meldung: Gtx Amd Grafikkarte Preise R9 290 290x Preissenkung Geforce 970 980 Maxwell