Nachrichten

EA übertrifft mit Access eigene Erwartungen

Spiele | HT4U.net
Im Rahmen der Investorenkonferenz blickte der Publisher EA auf seine jüngsten Bemühungen im Bereich des Spielemarktes. EAs COO Peter Moore sprach dabei auch über das neue Aboprogramm Access und zeigte sich damit sehr zufrieden.

Im August startete der Publisher Electronic Arts (EA) sein Aboprogramm Access exklusiv für die Xbox. Das Konzept wurde vor allem von Sony kritisch betrachtet, doch das Unternehmen zeigt sich nach den ersten Monaten mehr als zufrieden mit dem Dienst.

Insbesondere die Zahl der Mitglieder habe die bisherigen Erwartungen des Unternehmens schlicht übertroffen, so dass man in der nahen Zukunft mit weiterem Zuspruch rechne. Doch ein ganz anderer Erfolg habe sich zudem gezeigt, welchen EA als Dienst für den Kunden wertet. So zeigte sich, dass es einige Spieler gibt, welche Titel wie FIFA 15 oder Madden nicht gekauft hätten, es aber jetzt dennoch spielen.

Moore rechnet damit, dass durch Access neue Kunden angelockt werden, welche auf lange Sicht Titel kaufen, die sie eigentlich nicht gekauft hätten. Ein solcher Ausblick spricht dafür, dass man das Programm auch ausdehnt und zum Beispiel auf der PlayStation 4 zugänglich macht. Doch zu solchen Plänen wollte sich der Manager nicht äußern.
[]







Stichworte zur Meldung: Electronic Arts Access Erfolg Abo Programm Zufrieden