Nachrichten

ASUS bringt All in One für den Business-Bereich

Computer | HT4U.net
Mit einer neuen All-in-One-Serie (AiO) will der Hersteller ASUS im Segment der Geschäfts-Anwender auf Kundenfang gehen. Dafür löst man den bisherigen AiO ET2013 ab und schickt die Serie A4310 in Rennen.

Die AiO-Serie A4310 ist als Ablösung der ET2013-Modelle gedacht und wird zum Start in diesen Breitengraden in drei Varianten verfügbar sein. Kernpunkt der Geräte sind eine geringe Wärmeentwicklung sowie eine lange Lebensdauer, so dass ein 24-Stunden-Betrieb ermöglicht wird.

Basis aller Modelle ist ein schwarzes Gehäuse, welches 496 x 371 x 22 – 56 mm (Breite/Höhe/Tiefe) misst und rund 6,3 Kilogramm wiegt. Das Gerät arbeitet mit einem 20 Zoll großen Bildschirm, welcher mit einer Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten zu Werke geht. Die deutschen Modelle sind entweder mit einem Intel Pentium G3240T ausgestattet, welcher zwei Kerne und einen Takt von 2,7 GHz bietet, oder nutzen den Intel Core i3-4150T mit zwei Kernen, vier Threads und einem Takt von 3 GHz. Der Arbeitsspeicher bietet stets eine Kapazität von 4 GB und der interne Speicher wird mit einer 500 GB großen HDD bereitgestellt.

Bei den Anschlüssen stellt ASUS neben einem 6-in-1-Kartenleser auch zwei USB-3.0- und drei USB-2.0-Ports zur Verfügung, weiterhin sind LAN, HDMI, VGA und eine RS-232-Schnittstelle verfügbar. Letztlich kann der Anwender auch auf einen DVD-Brenner zurückgreifen. Die Geräte werden ohne Betriebssystem ausgeliefert, so dass die Nutzer hier freie Wahl haben.

Bild: ASUS bringt All in One für den Business-Bereich
Klick für weitere Bilder

Die neuen AiO-Computer der A4310-Serie sind ab sofort im Handel verfügbar. Preislich steigt man bei unverbindlichen 479 Euro ein, das Topmodell liegt bei einer Preisempfehlung von 529 Euro. Eine Bedienung mit Touchscreen bietet nur das mittlere Modell für unverbindliche 519 Euro.
[]







Stichworte zur Meldung: Asus Asuspro All In One Aio Computer A4310