Nachrichten

Corsair stoppt Auslieferung seiner Wasserkühlung H110i GT

| HT4U.net
Corsairs neues Flaggschiff bei All-in-One Wasserkühlungen, die Hydro H110i GT, wird den deutschen Markt wohl später erreichen. Ein festgestellter Fehler veranlasste den Hersteller dazu, bereits in die Auslieferung gebrachte Modelle nun zurückzurufen.

Corsair ist bereits eine Weile auf dem Markt für kompakte Wasserkühlungen unterwegs. Erst kürzlich gab es Neuankündigungen bei der Hydro-Serie in Form der H80i GT und der H110i GT, welche noch in diesem Monat den Markt erreichen und die ehemaligen Topvorgänger ablösen sollten. Es kommt nun zu Verzögerungen bei der Markteinführung, denn Corsair hat bei der H110i GT eine Rückrufaktion gestartet.

Laut Berichten der PCGamesHardware wurde festgestellt, dass Kühlflüssigkeit aus dem System austreten kann, wenn die Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen. Das stellte sich offenbar bei Modellen auf dem Transportweg heraus, wo teils Temperaturen um 0 °C oder darunter vorherrschten. Die ausgetretenen Kühlflüssigkeiten haben sich danach wohl in den Verpackungen feststellen lassen. Unter regulären Temperaturen oberhalb des Gefrierpunktes oder eben im Betrieb soll es zu keinen Problemen kommen.

Corsair hat nach den Berichten die Auslieferung gestoppt und die Vertriebspartner aufgefordert, bereits ausgelieferte Modelle zurückzusenden. An Endkunden sind die neuen Modelle noch nicht ausgeliefert worden. Der erkannte Fehler führt nun dazu, dass die H110i GT überarbeitet werden muss und sich dadurch verzögert. Es wird von einer Verzögerung von zirka sechs Wochen ausgegangen.
[]







Stichworte zur Meldung: Beordert Corsair Aio Hydro H110i Gt Gestoppt