Nachrichten

Adobe schließt kritische Schwachstellen im Flash Player

Internet | HT4U.net
Wieder gilt es für Adobe, Löcher zu stopfen. Seit gestern sind neue Versionen des Adobe Flash Players verfügbar. Für Windows und Mac OS X steht das Programm in den aktualisierten Versionen 17.0.0.134 und 13.0.0.277 zum Download bereit, für Linux ist der Flash Player 11.2.202.451 erhältlich. Die in Googles Chrome und Microsofts Internet Explorer integrierten Flash Player wurden ebenfalls auf die Version 17.0.0.134 aktualisiert.

Mit diesen Updates hat Adobe insgesamt elf Sicherheitslücken geschlossen. Nach Angaben der Software-Firma konnten Angreifer vier Speichermanipulationen, zwei Typenverwechslungen, einen Ganzzahlenüberlauf und zwei Aufrufe bereits gelöschter Objekte zum Einschleusen von Schadcode missbrauchen.

Zwei weitere Schwachstellen ermöglichten das Umgehen der Domain-Trennung sowie das unerlaubte Hochladen von Dateien. Laut Adobe werden die Sicherheitslücken noch nicht aktiv angegriffen, dennoch gilt für Windows und Mac OS X die höchste Warnstufe "1" – die Updates sollten folglich unverzüglich installiert werden. Linux-Benutzer können sich einmal mehr zurücklehnen, für sie gilt die moderate Warnstufe "3".

Ist im Flash Player die Auto-Update-Funktion aktiviert, so bietet die Software das Update selbstständig zur Aktualisierung an. Ansonsten sollte man Adobes Website bemühen, um den Patch zu installieren.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Kritische 11 Patch Sicherheitsupdate Player Flash Adobe