Nachrichten

Ade Windows Media Center: Windows 10 kommt ohne weiteren Support (Update)

Software | HT4U.net
Aus für das Windows Media Center! Microsoft bestätigt, dass das Media Center mit Windows 10 nicht fortgeführt und damit eine zig Jahre anhaltende Arbeit beendet wird. Damit jedoch nicht genug, denn Windows 10 soll auch keine vorinstallierte Software zur Wiedergabe von DVDs oder Blu-rays mehr haben.

Das Aus war schon früher da, nur nie offiziell bestätigt. Wie Microsoft auf der Konferenz Build 2015 bestätigt, wird Windows 10 kein Media Center mehr besitzen und es wird auch keine Updates dafür mehr geben. Eine Weiterentwicklung habe man bereits 2009 eingestellt, da die Media-Zentrale nicht den gewünschten Erfolg mit sich brachte. Ein Update lieferte man lediglich noch für Windows 8 nach – offenbar mehr eine Pflicht, als ein wirklicher Wunsch.

Allerdings soll es unter Windows 10 auch nicht mehr möglich sein, mittels Windows Media Player DVDs oder gar Blu-ray-Discs abzuspielen. Ersteres überrascht dann doch sehr, hatte Microsoft bislang doch darauf geachtet, das System mit grundlegend allen Funktionalitäten auszustatten. Ob der Entscheid möglicherweise mit zu entrichtenden Lizenzgebühren zusammenhängt, wurde bislang nicht kommentiert.

Fakt bleibt, dass man wohl mit Windows 10 nach Alternativen Ausschau halten muss. Die gibt es sicherlich, für 08/15-Anwender bedeutet es aber einen gewissen Aufwand, die passende Lösung zu finden, welche zuvor mit Windows 7 noch an Bord war.

Update 05.05.15
Zu unserer Originalnachricht vom 3. Mai 2015 gibt es ein Update zu vermelden, denn Microsoft stellt mögliche Alternativen in Aussicht. Es bleibe dabei, dass das Media Center in Windows 10 fehlen wird, ebenso der Media Player. Wie Microsoft-Manager Gabriel Aul bekanntgab, sei die Nutzung des Media Centers vorrangig auf die Wiedergabe von DVDs beschränkt gewesen, weshalb eine Weiterentwicklung keinen Sinn machte. Allerdings arbeite man an einer Wiedergabe-Option auch für Windows 10, die jedoch nicht zum Start zur Verfügung steht, sondern mittels eines Updates nachgeliefert werden wird.

Das ist abermals eine unglückliche Information, denn es hat erneut den Eindruck, dass Windows 10 noch nicht so fertig in den Startlöchern stehen wird, wie der Konzern mit all den vielen Informationen zu vermitteln versucht. Zu Beginn wird der Nutzer also zwingend auf eine Dritt-Software setzen müssen, will er mit Windows 10 DVD- oder Blu-ray-Videos schauen.
[]







Stichworte zur Meldung: Zur Ohne Player Media Support Kein 10 Windows Aus Center Microsoft Dvd-wiedergabe