Nachrichten

Mozilla veröffentlicht Firefox in Version 38

Internet | HT4U.net
Mozilla hat die finale Fassung des Firefox 38.0 zum Download freigegeben. Unter Windows hat abermals nur die 32-bit-Version den finalen Status erlangt, während es für Linux und Mac OS X schon seit geraumer Zeit eine 64-bit-Variante gibt. Wer den 64-bittigen Feuerfuchs auch unter Windows nutzen möchte, muss vorerst auf die Betaschiene wechseln.

Im Gegensatz zu den Betaversionen gibt es keine Leseliste, und der integrierten Kommunikationsschnittstelle "Hello" fehlt die Möglichkeit, aktive Tabs oder Browser-Fenster mit Gesprächspartnern zu teilen. Die Einstellungen des Firefox sind jetzt in Form von Tabs organisiert, und wer asiatische Sprachen benutzt, kann Ruby-Anmerkungen ohne zusätzliche Plug-ins anzeigen. Neu ist auch die Schnittstelle BroadcastChannel, über die iFrames, Browser-Tabs und Worker-Threads miteinander kommunizieren können. WebRTC, auf das Hello aufsetzt, unterstützt ab sofort mehrere Streams und kann Verbindungen neu aushandeln.

Die native HTML5-Wiedergabe von YouTube-Videos unter Nutzung der "Media Source Extensions" (MSE) hält mit dem Firefox 38.0 auch unter Mac OS X Einzug. Die Integration von Kopierschutzmaßnahmen in den Firefox dürften einige Nutzer kritisch sehen. So wurden die "Encrypted Media Extensions" (EME) für die Wiedergabe von Audio- und Videoinhalten per HTML5 eingebaut, und Adobes "Primetime Content Decryption Module" (CDM) zur Wiedergabe geschützter Inhalte über EME wird bei Bedarf automatisch heruntergeladen. Informationen über die Sicherheitslücken, welche Mozilla gestopft haben will, sind noch nicht verfügbar.

Der Download ist über Mozilla möglich, oder auch hier bei unseren Kollegen von Au-Ja.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Mozilla Firefox Version 38 Download Neuerungen