Nachrichten

Anidees AI-6-V2 - Neuer Premium-Midi-Tower in vielen Variationen

| HT4U.net
Anidees schickt mit dem AI-6-V2 eine überarbeitete Version seines Erstlingswerkes ins Rennen. Abermals wird viel Wert auf Optik, Wertigkeit und Eleganz gelegt, zudem gibt es das neue Premiumgehäuse auch gleich in mehreren Variationen – unter anderem auch in gedämmter Ausführung.

Die neue "Smoke-Window"-Version des AI-6-V2 besitzt nun ein getöntes Fenster am linken Seitenteil, dessen Größe sich mit 390 x 300 mm im Vergleich zum Vorgänger beinahe verdoppelt hat. Damit wird nun fast die gesamte Seitenfläche vom schicken Window ausgefüllt und lädt dazu ein, sich bei der optischen Abstimmung der Hardware-Komponenten besondere Mühe zu geben.

Im dezent eingelassenen I/O-Panel im Deckel des AI-6-V2 sind die nun runden Buttons für Power und Reset mit einem weiß leuchtenden LED-Ring ausgestattet. Außerdem sind hier neben den beiden Audiobuchsen (In/Out) und je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Ports zusätzlich ein Card-Reader sowie eine Lüftersteuerung mit drei Stufen für bis zu sechs 3-Pin-Lüfter zu finden. Obendrein sind alle internen Anschlusskabel jetzt farblich passend komplett in Schwarz ausgeführt.

Unter dem abnehmbaren Deckelteil findet sich eine sehr großlöchrige Mesh-Fläche, die dafür sorgt, dass Radiatoren mit einer Größe von bis zu 240 mm und einer Tiefe von insgesamt maximal 58 mm (inklusive Fans) erwärmte Luft abgeben oder frische ansaugen können. Alternativ lassen sich auch einfach zwei 140er- oder 120er-Lüfter dort positionieren. Dasselbe gilt für die Front, wo zwei Lüfter beider Formate untergebracht werden können, während hinten nur ein 120-mm-Lüfter Platz hat. Dieser ist bereits vorinstalliert und arbeitet zusammen mit einem ebenfalls bereits vorhandenen 140er-Fan an der oberen Frontposition.

Wer noch mehr Belüftung braucht, setzt entweder einen 120er oder einen 140er im Boden vor dem Netzteil ein – ein weiterer passt unter die HDD-Käfige, wenn man diese entfernt. In der V2-Version des AI-6 können durch die optimierte Raumaufteilung nun nicht nur im Deckel, sondern nach Entfernen der entsprechenden Laufwerkskäfige auch an der Vorderseite sowie am Boden kühlstarke 240-mm-Dual-Radiatoren montiert werden, während an der Rückseite weiterhin ein 120-mm-Single-Radiator einer AiO-Wakü seinen Platz finden kann.

High-End-Hardware kann verbaut werden: So passen etwa die meisten Tower-Kühler mit bis zu 17,7 cm Höhe in den breiten Freiraum zwischen Tray und Seitenteil, und auch extrem lange Grafikkarten von bis zu 42,8 cm finden Platz, wenn man einen oder beide HDD-Käfige entfernt. Insgesamt können in selbigen sieben Laufwerke im 3,5-Zoll- oder 2,5-Zoll-Format mit Schrauben sicher fixiert werden, wobei die größeren auf entkoppelnden Gummischeiben aufliegen.

In der neuen V2-Version des AI-6 hat anidees hinter dem Mainboard-Tray noch einen weiteren Einbaurahmen für eine 2,5-Zoll-SSD oder -HDD unweit der Platine der Lüftersteuerung versteckt. Der Tray selber ist darüber hinaus zur Erhöhung der Stabilität und zur Vibrationsdämpfung fest durch eine Metallhalterung mit dem Stahlkorpus des Chassis verbunden. Mit diesem gelungenen Update zum Gehäuse-Erstlingswerk empfiehlt sich Anidees weiterhin allen Kunden, die Wert auf Eleganz und Funktionalität zu einem erschwinglichen Preis legen.

Die Anidees AI-6-V2-Gehäuse sind ab sofort bei Caseking zum Preis von 139,90 Euro beziehungsweise 149,90 Euro (Window und gedämmte Version) bestellbar.

Bild: Anidees AI-6-V2 – Neuer Premium-Midi-Tower in vielen Variationen


[]