Nachrichten

Neuer NVIDIA-Treiber soll mehr Leistung für Kepler-Grafikkarten in Witcher 3 bringen

Grafik | HT4U.net
Nicht nur AMD klagt über Performance-Probleme in The Witcher 3, sondern auch Besitzer von NVIDIA-Grafikkarten, welche auf Kepler-Grafikkerne aufsetzen (GTX-700-/600-Reihe). Abhilfe soll nun der neu veröffentlichte Treiber in Version 353.06 bringen.

Prinzipiell ist der heute von NVIDIA veröffentlichte Treiber der Vorstellung der GeForce GTX 980 Ti geschuldet. Die WHQL-zertifizierte Variante in Version 353.06 soll aber auch für Besitzer älterer Grafikkarten einen netten Nebeneffekt mit sich bringen, nämlich Performance-Steigerungen im neuen Spiel The Witcher 3: The Wild Hunt. Während Besitzer von NVIDIA-Maxwell-basierenden Grafikkarten (GTX-900-Reihe) offenbar keine Probleme verzeichnen, klagen Besitzer von NVIDIA-Grafikkarten mit älteren Chips sehr wohl über Performance-Probleme.

Das Problem könnte hausgemacht sein, denn angeblich legt NVIDIA einen zu hohen Grad bei der Tessellation an, welche der Maxwell-Architektur gut liegt, den Kepler-Modellen architekturbedingt aber weniger. Besitzer von AMD-Grafikkarten klagen allerdings auch über Performance-Probleme, und AMD schiebt die Schuld NVIDIA in die Schuhe. Zumindest ist auch dort ein neuer Treiber in Form des Catalyst 15.5 Beta erschienen, welcher die Leistung steigern soll – solange man NVIDIA-GameWorks-Optionen nicht aktiviert.

Die Release-Notes zum neuen Treiber gibt es hier – Rückmeldungen von NVIDIA-Anwendern gibt es im NVIDIA-Support-Forum, und den Treiber in Version 353.06 WHQL gibt es auf der NVIDIA-Download-Seite.
[]







Stichworte zur Meldung: Performanceverbesserungen 353.06 Neu Nvidia-grafiktreiber Thewitcher3 Kepler