Nachrichten

Windows 10 bekommt zehn Jahre Support

Software | HT4U.net
Microsoft hat das kommende Windows 10 als "The last version of Windows", also als die letzte Ausgabe von Windows angekündigt. Statt neuer Versionen soll es in Zukunft einen ständigen Strom frischer Updates geben, die der Benutzer allerdings auch verpflichtend installieren muss. Das klingt erst mal nach lebenslang kostenlosen Updates, doch garantiert werden diese seitens Microsoft nur bis 2025.

Wie das Unternehmen im aktuellen "Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows" bekannt gibt, bekommt Windows 10 – genau wie seine Vorgänger – einen zweistufigen Support von fünf und zehn Jahren. Während des fünfjährigen Mainstream-Supports, welcher am 13. Oktober 2020 enden wird, liefert Microsoft neben Sicherheitsflicken auch funktionale Updates. Im Anschluss folgen weitere fünf Jahre mit erweitertem Support, der sich traditionell auf Sicherheits-Updates und Fehlerbereinigungen beschränkt. Endgültig enden soll die Produktunterstützung dann am 14. Oktober 2025.

Der einzige Unterschied zu den Vorgängerversionen: Für Windows 10 wird es kumulative Updates geben, die aufeinander aufbauen und deren Installation verpflichtend ist. Nur wer sein System auf dem neuesten Stand hält, bekommt seitens Microsoft technische Unterstützung. Allerdings können veraltete Treiber und ein Support-Ende durch den Gerätehersteller das Einspielen frischer Updates verhindern. Letzteres ist ein interessanter Punkt, denn die Lizenz von Windows 10 ist gerätegebunden, und mit dem Ausfall des Geräts erlischt auch die jeweilige Lizenz. Dies gilt übrigens auch für Computer, die kostenlos von Windows 7 oder 8.1 auf die Version 10 aktualisiert werden.

Bleibt die Frage, was Microsoft für die Zeit nach 2025 plant. Wird es doch noch eine allerletzte Version von Windows geben? Werden die Redmonder ihr Betriebssystem in "Door" umbenennen? Wird die NSA den Quellcode übernehmen und eine kostenlose "Backdoor" veröffentlichen? Oder wird Microsoft den Support für Windows 10 einfach verlängern? Oder wird Windows tatsächlich ein für alle Mal eingemottet? Wir haben mal eine Erinnerung in unseren Kalender gesetzt ...

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Informationen Microsoft Offizielle Support Windows 10