Nachrichten

Skylake ab Oktober auch in Notebooks

Prozessoren | HT4U.net
Während Intel seine Skylake-Prozessoren für Desktop-Systeme angeblich schon im August anlässlich der Spielemesse gamescom in Köln vorstellen will, wird man auf die Notebook-Varianten der neuen Chips noch bis Oktober warten müssen. Dies dürfte den Notebook-Absatz im dritten Quartal deutlich hemmen, denn Windows 10 alleine ist kein ausreichendes Argument für eine Neuanschaffung.

Auf der anderen Seite hat Intel die Desktop- und Notebook-CPUs der Vorgängergeneration Broadwell erst im Juni vorgestellt, und so sind die Lager der Hersteller mit Broadwell und dessen Vorgänger Haswell noch gut gefüllt. Dass Intel im vierten Quartal insgesamt 18 mobile Skylake-Prozessoren auf den Markt bringen will, dürfte daher für gemischte Gefühle sorgen und die Preise vieler Notebooks purzeln lassen.

Die neuen Skylake-CPUs werden wie die aktuellen Broadwell-Prozessoren im 14-nm-Prozess gefertigt, stellen aber eine neue Architektur dar. Während Broadwell noch auf der Haswell-Architektur basiert, markiert Skylake den Wechsel zu DDR4-Speicher. Die Chips unterstützen zugleich auch DDR3-Module, welche in preiswerten Systemen zum Einsatz kommen werden. Wie gehabt gibt es maximal zwei Speicherkanäle. Die integrierte Grafikeinheit soll DirectX 12.0 und bis zu 128 MByte eDRAM bieten.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Notebook-einsatz Intel Skylake Cpus Prozessoren