Nachrichten

Neue mechanische Keyboard-Taster von Cherry und EpicGear vorgestellt

Peripherie | HT4U.net
Der Markt an Spielertastaturen mit mechanischen Tastern scheint langsam an Fahrt aufzunehmen. Gab es bislang nur Cherry MX in verschiedenen Variationen oder Kailh als weiteren Hersteller, hat beispielsweise SteelSeries mit der Apex M800 einen eigenen neuen Schalter schon präsentiert. Auf der heute gestarteten gamescom wird nun weitere Auswahl angekündigt, und zwar von Cherry mit einem MX-Silent-Schalter sowie von EpicGear mit einem besonders schnellen Taster.

Geht es um Gaming-Keyboards, so führte bei hochwertigen Umsetzungen bislang kaum ein Weg an den mechanischen Schaltern von Cherry vorbei. Kailh hat sich als günstigere Variante zwischenzeitlich auch einen gewissen Namen geschaffen und arbeitet gar auch als Auftragsfertiger – gezeigt mit der SteelSeries Apex M800. Die dort zum Einsatz kommenden Taster nennt SteelSeries eine Eigenproduktion und gleichzeitig 25 Prozent schneller als herkömmliche mechanische Taster. Das führt der Hersteller auf den kürzeren Auslöseweg von lediglich 1,5 mm zurück. Gefertigt werden die Taster allerdings bei Kailh – offenbar als Auftragsarbeit für SteelSeries.

Eine absolut technische Neuheit hat dagegen Cherry erst vor wenigen Wochen mit dem MX-Board 6.0 gezeigt. Die Besonderheit dort: Cherry RealKey-Technik, bei welcher nicht nur jeder Taster mit einer einzelnen Leiterbahn verbunden ist, sondern der damit eingesparte Overhead, die hohe interne Abtastrate und die damit verbundene Reaktionszeit, welche auf dem Papier zwar auf 5 ms lautet, unter der Hand von Cherry aber mit 1 ms genannt wird, zu den Vorteilen zählen. Mit dieser Technik spricht sich Cherry selbst dann die schnellste Tastatur der Welt zu.

EpicGear mit neuen mechanischen Tastern

Aber auf Lorbeeren darf man sich bekanntlich nicht ausruhen, denn die Konkurrenz schläft nicht, wie Kailh nun offenbar noch einmal unter Beweis stellt. EpicGear stellt nun eine neue mechanische Schalterserie vor, welche erstmals auf der gamescom 2015 mit der DeziMator-X-Gaming-Tastatur präsentiert wird.

Diese Tastatur soll auf neue, eigene und patentierte Schalter aufsetzen, welche ihren Auslösepunkt ebenfalls bei lediglich 1,5 mm Hubweg besitzen, bei einer gesamten Hubstrecke von 4 mm. Dazu soll es ein Patent auf die Dual-Kontaktstufen-Architektur geben, die über vergoldete Kontaktflächen verfügt und dadurch ebenfalls zur besseren und schnelleren Signalübertragung beitragen will.

Insgesamt 70 Millionen Tastaturanschläge sollen die neuen EG-Schalter bieten – ein hoher Wert, was für Langlebigkeit spricht. Darüber hinaus soll es die Taster in drei Variationsmöglichkeiten geben: Grau (linear und nicht klickend), Orange (taktil und nicht klickend), sowie Lila (taktil und klickend). Damit hätte EpicGear gegenüber Cherry ein heißes Eisen im Feuer, was sich in der Praxis aber erst einmal unter Beweis stellen muss.

Da die GeIL-Tochter EpicGear nicht selbst fertigt, sondern fertigen lässt, liegt erst einmal der Verdacht nahe, dass man sich eines Auftragsfertigers wie beispielsweise Kailh bedient, um diese Switches zu fertigen – auf das finale Produkt sind wir in jedem Fall gespannt.

Ruhe bitte! Cherry MX Silent!

Über die heutige Ankündigung von Cherry, einen MX-Silent-Taster, waren wir durchaus überrascht, haben wir doch erst gestern die Apex-M800-Tastatur mit ihren Tastern hinsichtlich der Geräuschkulisse gelobt. Wir sahen die bislang leiseste mechanische Tastatur auf dem Markt.

Die Vorteile mechanischer Tastaturen gegenüber üblichen Modellen mit Rubberdome-Technik liegen auf der Hand. Zu den Nachteilen zählt allerdings auch die klar höhere Geräuschkulisse. Diese will Cherry nun mit deutscher Ingenieurskunst angehen – ein Patent sei beantragt, aber noch nicht zugesprochen. Im Detail lässt sich Cherry aber nicht über die genauen Änderungen aus – man lässt sich auch nicht gerne in die Karten schauen.

Mit von der Partie sind jetzt ebenfalls goldene Kontaktierungen und ein Glasfasergehäuse. Die Besonderheit soll ein patentierter (Patentzuspruch ausstehend) Zwei-Komponenten-Stößel sein, welcher zur Dämpfung des Geräusches führen soll.

    Mit den neuen Silent-Switches präsentiert Cherry die logische Weiterentwicklung der MX-Technologie. Dank der patentierten Geräuschdämpfung durch den integrierten Zwei-Komponenten-Stößel werden die hörbaren Anschläge am oberen und unteren Endpunkt auf ein akustisches Minimum reduziert. Dabei verzichtet Cherry auf den Einsatz von Drittanbieterprodukten und setzt auf eine selbstentwickelte, innovative Lösung, durch die jeder einzelne Schalter die speziellen Eigenschaften unverändert beibehält.

Das alles hört sich durchaus ein wenig nach den Ausführungen von EpicGear hinsichtlich Vorteilen an. Goldkontakte und Dual-Kontaktstufen-Architektur klingen doch sehr ähnlich, in Verbindung mit den von Kailh als leise präsentierten Schaltern in der Apex M800 hört sich dies momentan nach einem bevorstehenden Patentstreit an. Näheres dazu ist uns bislang leider nicht bekannt.



Aktuell sieht Cherry diesen Silent-Taster nur in der roten oder schwarzen Ausführung vor, inklusive RGB-Beleuchtung und abermals exklusiv (im ersten Schritt) für Corsair.

Corsair Strafe RGB Silent

Damit ist die Katze erst einmal aus dem Sack. Wie schon zur Vorstellung der Cherry MX-RGB-Schalter, setzt der deutsche Hersteller abermals auf Corsair als offiziellen Vorstellungspartner. Corsair wiederum hat sich hier die Strafe-Serie als Startprodukt herausgepickt, ein eher kostengünstigeres Modell, nicht die Topleistungsklasse. Wie lange die Exklusivität dieses Mal vorhält, ist uns derzeit nicht bekannt – möglicherweise bis Ende des Jahres.
    Die Gaming-Tastatur Strafe RGB Silent mit den brandneuen Cherry MX Silent bietet Gamern die Geschwindigkeit und Präzision linearer, mechanischer Tastenmodule, kombiniert mit einer wesentlich leiseren Auslösung. Dank der neuen Schalter und der geräuschunterdrückenden Tastaturarchitektur löst die leistungsorientierte Strafe RGB Silent 30 Prozent leiser aus, als andere mechanische Tastaturen.
Zumindest findet sich bei Corsair eine Angabe zur Geräuschkulisse. 30 Prozent weniger sollen es sein. Rein rechnerisch landen wir damit im Bereich von guten 20 dB(A), die Apex M800 schaffte es allerdings auf lediglich 16 dB(A). Auch hier gilt: ein Praxistest muss das klären.

Die Preisgestaltung zu den neuen Produkten ist aktuell noch offen. Die Alleinstellungsmerkmale bei dem Hubweg, der Geräuschkulisse oder der Beleuchtung deuten in allen erwähnten Fällen jedoch schon an, dass es teurer werden wird. Eben auch schon durch die geringeren Produktionsmengen.
[]







Stichworte zur Meldung: Gamescom Taster Mechanische Mx-silent Corsair Cherry Epicgear