Nachrichten

Amazon startet mit neuer Tablet-Reihe: Fire und Fire HD

Mobile | HT4U.net
Nachdem der Online-Händler Amazon mit dem Fire HD 6 zuletzt ein kleineres Tablet vorgestellt hatte, gehen nun die ersten Modelle mit 8- beziehungsweise 10-Zoll-Bilddiagonale an den Start. Mit 1.280 x 800 Bildpunkten bei 189 beziehungsweise 149 ppi ist deren Auflösung jedoch bescheiden. Dazu gibt es ein neues Einstiegsmodell zu Preisen ab 59,99 Euro.

Dieses Einstiegsmodell heißt einfach nur "Fire". Auf einer Bildschirmdiagonalen von 7 Zoll (17,7 cm) stellt dieses Tablet nur 1.024 x 600 Pixel (171 ppi) dar, was für viele Internetseiten und Apps recht knapp bemessen ist. Das Quad-Core-SoC taktet mit 1,3 GHz und kann auf 1 GiB Arbeitsspeicher zurückgreifen. Dazu gibt es bescheidene 8 GB Flash-Speicher, der sich immerhin per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lässt. Der Rotstift macht sich zudem beim Lautsprecher (nur Mono) und den Kameras (2 Megapixel hinten, VGA-Auflösung vorne) bemerkbar. Beim Wireless LAN gibt es IEEE 802.11a/b/g/n, aber kein ac und auch nur eine Antenne. Das Fire misst 191 x 115 x 10,6 mm und bringt 313 g auf die Waage, sein Akku soll mit einer Ladung rund sieben Stunden durchhalten. Gut, für 59,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versandkosten kann man wohl nicht mehr verlangen.

Die beiden Tablets Fire HD 8 und Fire HD 10 werden von einem Quad-Core-SoC aus dem Hause MediaTek angetrieben. Es handelt sich um das Modell MT8135, welches auf der big.LITTLE-Architektur basiert. Statt topaktueller 64-Bit-Kerne wie beim neuen Fire TV kommen aber nur alte 32-Bit-Bekannte zum Einsatz: Zwei flotte Cortex-A7 (1,5 GHz) gepaart mit zwei sparsamen Cortex-A15 (1,2 GHz) und der Grafikeinheit PowerVR G6200.

Für die Grafikeinheit nennt Amazon keine Taktrate, der Arbeitsspeicher bringt es jeweils auf 1 GiB. Beim Fire HD 8 stehen 8 oder 16 GB Flash-Speicher zur Auswahl, beim Fire HD 10 sind es 16 oder 32 GB. Beide Modelle sind mit einem Micro-SD-Einschub ausgestattet, mit dessen Hilfe sich der Speicherplatz um 128 GB erweitern lässt. Im Gegensatz zum einfachen Fire beherrschen beide Tablets auch Wireless LAN gemäß IEEE 802.11ac, es gibt aber auch hier nur eine Antenne.

Die Auflösung der IPS-Displays fällt, wie eingangs bereits erwähnt, mit 1.280 x 800 Bildpunkten recht mager aus. Gleiches gilt für die beiden Kameras: 5 Megapixel für die rückseitige Kamera sind zwar noch akzeptabel, doch die auf VGA – also 640 x 480 Pixel – limitierte Frontkamera ist schon ziemlich frech.

Hier wird deutlich, dass Amazon im Gegensatz zu Apple und Samsung in erster Linie auf einen niedrigen Preis setzt. Für das Fire HD 8 mit 8 GB Speicherkapazität berechnet Amazon 159,99 Euro, für die Variante mit 16 GB werden 179,99 Euro fällig. Das Fire HD 10 mit 16 GB geht für 199,99 Euro an den Start, und für die Ausführung mit 32 GB muss man 229,99 Euro auf den Tisch legen. Sonderlich verlockend klingen diese Preise, obwohl sie Mehrwertsteuer und Versandkosten umfassen, leider nicht. Was wäre noch zu erwähnen? Acht Stunden Akkulaufzeit. Interessierte Kunden können die Tablets ab sofort vorbestellen, die Auslieferung beginnt am 30. September 2015.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Firehd10 Amazon Neuvorstellung Tablet-serie Fire Firehd8