Nachrichten

NVIDIA bringt GeForce-GTX-980-GPU nun auch für Notebooks

Grafik | HT4U.net
NVIDIA hat am heutigen Dienstag angekündigt, nun auch den GTX-980-Chip in Notebooks einzusetzen. Damit kommt eine erste Desktop-GPU in Notebooks zum Einsatz. Der bereits auf dem Markt für Notebooks verfügbare Chip GeForce GTX 980M bleibt nach wie vor erhalten. Der Hersteller verspricht mit der neuen GPU in Notebooks die gleiche Performance wie auf Desktop-PCs, wodurch passende Gerätschaften insbesondere für mobile Gamer interessant werden.

Während NVIDIAs bislang schnellster Notebook-Chip GTX 980M mit lediglich 1.536 Shader-Einheiten und damit weiter verbundenen Einschnitten bei den Texturierungseinheiten daherkommt, soll die heute für Notebooks angekündigte GTX-980-GPU über die vollen 2.048 Shader-Einheiten wie eine reguläre Grafikkarte mit GeForce-GTX-980-Chip verfügen. Dazu gesellen sich dann allerdings 8 GByte Hauptspeicher, statt lediglich 4 wie beim Desktop-Modell. Bei den Taktraten spricht NVIDIA von einem GPU-Basistakt von 1.170 MHz, was gar etwas über jenem der Desktop-GPU liegt.

Dagegen steht allerdings die Aussage, dass das Power-Target der GPU niedriger als bei der GeForce GTX 980 für Desktop angesetzt ist. Die typische Leistungsaufnahme unter Spielen der Desktop-Version liegt bei 165 Watt – in diesem Fall wird eine Referenzkarte bereits auf 1.126 MHz Basistakt (spielabhängig) gedrosselt. Sollte die Notebook-Version tatsächlich mit geringerem Power-Target antreten, so dürfte der erwähnte Basistakt in der Praxis und unter fordernden Spielen nicht zu halten sein. Bei den Boost-Taktraten sollen die Hersteller entsprechender Notebooks Spielräume haben. Allerdings weist NVIDIA auch darauf hin, dass hier nur speziell selektierte GPUs für den Einsatz in Notebooks gewählt werden. Dennoch bleibt eine hohe Verlustleistung, über welche die Kühllösung Herr werden muss – leise dürfte das kaum möglich sein.

Gleichzeitig weist NVIDIA auf die Übertaktungsmöglichkeiten der neuen Notebook-Variante hin, welche sehr gut sein sollen und mittels Tools erzielt werden können, wohl immer auch davon abhängig, was der Notbebook-Hersteller hier erlaubt. Hier haben gleich mehrere Anbieter die Vorstellung entsprechender Geräte signalisiert, darunter ASUS, Gigabyte/Aorus und MSI. Von Clevo soll es verschiedene Barebones geben. Schon im Oktober 2015 sollen die ersten Modelle auf dem Markt erscheinen. Zu Preisen gibt es keine Informationen. Geht man allerdings davon aus, dass Gaming-Notebooks mit GTX-980M-GPU klar über 2.000 Euro starten, dürften die Preise mit dieser GTX-980-GPU noch einmal klar höher angesiedelt sein.
[]







Stichworte zur Meldung: Neu Chip Gpu 980 Gtx Geforce Nvidia Notebooks