Nachrichten

Microsoft hat das ultimative Notebook vorgestellt: Surface Book

Mobile | HT4U.net
Terry Myerson, der Chef von Microsofts "Windows and Device Group", hat gestern vier neue Geräte vorgestellt: Das Tablet "Surface Pro 4" hatte man erwartet, auf die neuen Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL hatten viele gehofft. Doch es gab noch mehr: Das Einsteigertelefon Lumia 550 mit 4G LTE und der laut Microsoft "ultimative Laptop" namens Surface Book.

Das erste Notebook aus der Surface-Familie kommt mit einem 13,5 Zoll großen Bildschirm, den man sowohl umklappen als auch abnehmen kann. Mit 3.000 x 2.000 Bildpunkten bei 267 ppi fällt die Auflösung sehr hoch aus, und das Bildverhältnis von 3:2 ist zum Arbeiten besser geeignet als die Breitformate 16:9 oder 16:10. Das Display unterstützt Touch-Eingaben, weshalb der Surface Pen zum Lieferumfang gehört. Mit Abmessungen von 312,3 x 232,1 x 13,0 bis 22,8 mm und einem Gewicht von 1,516 kg (inklusive Tastatur) ist das Surface Book leicht und handlich, zugleich aber auch nicht zu klein geraten. Als Gehäusematerial kommt Magnesium zum Einsatz.

Als CPU dient wahlweise ein Core i7 oder Core i5 aus der neuen Skylake-Baureihe von Intel. Dem Core i7 steht zudem ein Grafikchip von NVIDIA zur Seite, für den Core i5 ist die diskrete Grafiklösung optional erhältlich. Der Arbeitsspeicher fasst 8 oder 16 GiB, dauerhaft werden die Daten auf einem Solid-State-Laufwerk mit 128 GB, 256 GB, 512 GB oder 1 TB Speicherkapazität abgelegt. Dazu gibt es zwei Kameras mit Auflösungen von 8,0 und 5,0 Megapixel, zwei Mikrofone und Stereo-Lautsprecher mit Dolby Audio. Der WLAN-Controller beherrscht IEEE 802.11a/b/g/n sowie ac, und Bluetooth wird in der Version 4.0 geboten.

Im Gegensatz zu Apple stattet Microsoft seinen Laptop mit zwei vollwertigen USB-3.0-Buchsen, einem Mini-DisplayPort und einer Kopfhörerbuchse aus. Weitere Anschlüsse lassen sich per SurfaceConnect nachrüsten, ein SD-Kartenleser ist aber bereits an Bord. Die Basisversion des Surface Book (Core i5, 8 GiB RAM, 128-GB-SSD) kostet 1.499 US-Dollar und für das derzeitige Topmodell (Core i7, 16 GiB RAM, 512-GB-SSD, GeForce-Grafik) muss man 2.699 US-Dollar auf den Tisch legen. Damit ist das Surface Book ein teurer Spaß, insbesondere weil die Variante mit dem 1 TB großen Solid-State-Laufwerk noch gar nicht angeboten wird.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Laptop Microsoft Surface Book Preise Eckdaten Ultimativer Notebook