Nachrichten

Neuer NVIDIA-Grafikkartentreiber mit Optimierungen für Star Wars: Battlefront

Grafik | HT4U.net
NVIDIA hat seinen GeForce-Grafiktreiber für Windows 10, 8.1, 8, 7 und Vista auf die WHQL-zertifizierte Version 358.50 aktualisiert. Dieser Treiber wird auch für Windows XP angeboten, hier allerdings ohne die WHQL-Zertifizierung, da XP seitens Microsoft nicht mehr unterstützt wird. Der GeForce 358.50 wird insbesondere für das Spiel "Star Wars: Battlefront" (Beta) empfohlen.

Der neue Grafiktreiber unterstützt die zusätzlichen ARB-Erweiterungen von OpenGL sowie OpenGL ES 3.2. Die Unterstützung für das Entwicklungspaket GameWorks VR wurde weiter ausgebaut und bringt neben diversen Fehlerbereinigungen abermals SLI-Optimierungen. Für Windows 10 gibt es SLI-Unterstützung für ShadowPlay und GameStream sowie Stereo-Ausgabe für DirectX 12 SLI und 3D-Surround. Neue SLI-Profile (DirectX 11) sind für "Layers of Fear", "Miscreated", "Trainz: A New Era" und "Zui Zhong Bing Qi" verfügbar, dazu kommen frische 3D-Vision-Profile für "The Moonlight Blade" (okay), "The Park" (nicht empfohlen) und "Warhammer: End Times: Vermintide" (okay). Die neuen Profile für den 3D-Kompatibilitätsmodus der Spiele "Mad Max", "Metal Gear Solid V: The Phantom Pain" und "Total War: Arena" bewertet NVIDIA hingegen allesamt als exzellent.

NVIDIA hat auch einige Fehler behoben: Die Frameraten von "MechWarrior Online" sollen nach dem Treiber-Update nicht mehr einbrechen, und mit RPG Maker erstellte Spiele sollen nicht mehr flackern. Ungelöst bleibt ein massiver Leistungseinbruch unter Windows 10 und 8.1 bei der Verwendung von G-SYNC im Fenstermodus. Auch diverse Leistungs- und Darstellungsprobleme im Zusammenspiel mit "Batman: Arkham Knight" und Windows 10 sind weiterhin vorhanden. Unter Windows 7 und Vista kommt es bei den Spielen "Need for Speed: The Run", "Company of Heroes: Tales of Valor" (SLI), "Dragon Age II" (SLI) und "Total War: Shogun" auf bestimmten Konfigurationen zu einem störenden Flackern.

Im Download sind die PhysX-System-Software 9.15.0428, der HD-Audio-Treiber 1.3.34.3 und GeForce Experience 2.5.14.5 enthalten – allesamt alte Bekannte. Als Mindestvoraussetzung für die Installation des Treibers nennt NVIDIA die GPUs der Baureihe GeForce 400.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Battlefront Nvidia Geforce 358.50 Whql Grafikkartentreiber Gameready Star Wars Download