Nachrichten

Microsoft-Trick: Gib Edge eine Chance soll den Wechsel zu alternativen Browsern verhindern

Software | HT4U.net
Microsoft ist von Kartellbehörden dazu verpflichtet worden, Anwender auf andere Browser-Möglichkeiten hinzuweisen – dies schon vor Jahren mit dem Internet Explorer. In der neuen Windows-10-Preview-Build 10568 soll Microsoft mit einer Fürsprache zum neuen Browser "Edge" um Kundengunst bitten – immer vorausgesetzt, man findet die Option zum Wechsel des Standard-Browsers.

"Gib Edge eine Chance", so der Appell von Microsoft an Anwender, welche versuchen, einen anderen Standard-Browser als Edge in der jüngsten Windows-10-Preview-Build zu aktivieren. In den Systemeinstellungen von Windows 10 sind bestimmte Standard-Apps vordefiniert – im Auslieferungszustand so natürlich Microsoft Edge als Standard-Browser. Gleiches gilt allerdings auch bei den Vorauswahlen zur Bildbetrachtung oder Musikwiedergabe.

Sofern der Anwender die Optionen in den Systemeinstellungen in der jüngsten Build aufstöbert und zu ändern versucht, wird er mit dem neuen Microsoft-Hinweis konfrontiert, dass er Edge (oder den anderen Vorauswahlen) eine Chance geben soll. Das neu geöffnete Fenster will dem Nutzer dann die Vorteile der Software aufzeigen. An dieser Stelle hat man die Möglichkeit, sich über zwei Buttons zu entscheiden – die obere der beiden Schaltflächen sorgt natürlich dafür, dass man Edge weiterhin als Standard-Browser nutzt.

Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, wann sich die Mitbewerber im Browser-Geschäft über die Herangehensweise wieder beschweren und Microsoft abermals Auflagen erhält, den Kunden frühzeitig auf alternative Software-Angebote hinzuweisen. Nach bisherigen Berichten zum Browser Edge scheint es allerdings definitiv angebracht zu sein, dass man diesen zumindest einmal ausprobiert und ausgiebig testet.
[]







Stichworte zur Meldung: Buiold Browserwechsel Erschwert 10 Microsoft 10568 Windows