Nachrichten

Betrugsserie beim Online-Banking mit mTAN-Verfahren bei Telekom-Kunden

Internet | HT4U.net
Nach bestätigten Berichten der Süddeutschen Zeitung ist eine neue Betrugswelle bei Online-Banking-Kunden im Gange, welche derzeit vorrangig Mobilkunden der Telekom betrifft. Der Schaden wird bislang auf mehr als 1 Million Euro geschätzt. Mitverantwortlich sollen aber auch schlechte Sicherheiten bei verschiedensten PC-Systemen sein.

Die Telekom hat inzwischen einen Bericht der Süddeutschen Zeitung bestätigt, nach welchem es in den letzten Wochen verstärkt zu Betrug beim Online-Banking mit mTAN-Verfahren bei Kunden von T-Mobile gekommen sei. Betroffen waren Kunden verschiedenster Banken, welche jedoch wohl alle Mobilfunkverträge der Telekom unterhalten und Online-Banking mittels des mTAN-Verfahrens tätigen.

Ursächlich laut einer Sprecherin seien allerdings im Vorfeld schlecht gesicherte PC-Systeme von Anwendern, welche von den Betrügern ausspioniert wurden. In der Folge habe man sich mit den erbeuteten Kundendaten bei der Telekom als Moblilfunk-Shop gemeldet und eine zweite SIM-Karte geordert. Details zum exakten Vorgehen will man nicht liefern, um Nachahmer zu vermeiden. Die Telekom hat infolge dieser Vorfälle vor wenigen Tagen die Vorschriften zur Beantragung/Orderung einer zweiten SIM-Karte verschärft.

Der aktuell geschätzte Schaden soll sich auf über 1 Million Euro belaufen. In einzelnen Fällen seien meist Beträge im fünfstelligen Bereich überwiesen worden, in einem Einzelfall ist die Rede von 30.000 Euro.
[]







Stichworte zur Meldung: Mtan-verfahren Mit Online-banking Beim Betrugsserie Bei Telekom-kunden