Nachrichten

Neues Intel-Flaggschiff Broadwell-E angeblich mit zehn CPU-Kernen

Prozessoren | HT4U.net
Bislang ist noch nicht gesichert, wann genau Intel seine neuen High-End-Prozessoren "Broadwell-E" unter den Bezeichnungen Core i7-69xx ins Rennen schicken wird. Es scheint sich aber eine Überraschung zu ergeben, denn angeblich startet das Topmodell Core i7-6950X mit zehn CPU-Kernen. Bislang vermutete man acht Rechenkerne.

Bisher wurde vermutet, dass Intel die Nachfolger von Haswell-E im ersten Quartal 2016 verstellen wird. Gerüchte gehen derzeit jedoch von einer späteren Vorstellung im zweiten Quartal 2016 aus. Weitere, nun neu aufgetauchte Gerüchte zeigen aber interessante Änderungen bei Intels Plänen zu Broadwell-E.

So sollen hier gleich vier CPU-Modelle ins Rennen gehen, und nicht nur drei wie bei Haswell-E. Die Rede ist von dem Core i7-6950X, dem i7-6900K, dem i7-6850K und dem i7-6800K – alle basieren auf dem Sockel LGA2011-3 und sind damit in bisherigen Platinen mit diesem Sockel grundsätzlich lauffähig. Ein passendes BIOS des Mainboard-Herstellers wird aber vorausgesetzt.

Das Modell i7-6950X soll nach Informationen aus einem Forum jedoch mit zehn, statt acht CPU-Kernen an den Start gehen, der i7-6900K mit acht Kernen. Die beiden kleineren Modelle sollen über jeweils sechs CPU-Kerne verfügen. Während die Größe des L3-Caches und der Basistakt der CPUs dort ebenfalls schon genannt werden, gibt es noch keine Informationen zum Turbotakt der neuen Prozessoren.

Bild: Neues Intel-Flaggschiff Broadwell-E angeblich mit zehn CPU-Kernen

[]







Stichworte zur Meldung: Intel Core I7-6950x Broadwell-e Flaggschiff Cpu-kerne Leak