Nachrichten

Praxis: Windows-Bluescreen 0x000001d8 - der Fehler, den Microsoft auch nicht kennt

Software | HT4U.net
Wer hat es nicht auch schon einmal erlebt? Windows stürzt mit einem blauen Bildschirm ab, liefert aber zumindest eine Fehlermeldung, mittels welcher man sich auf die Suche nach einem Problem machen kann. Unter Windows 10 hatten wir an einem neuen Gerät vermehrt mit solchen Abstürzen und der Fehlermeldung 0x000001d8 zu kämpfen – doch nicht einmal Microsoft kennt die Fehlermeldung laut Datenbank.

Wir dürften uns alle als fähige Internetnutzer bezeichnen, und wenn Microsoft schon eine spezielle Fehlermeldung zu Protokoll gibt, dann sollte man den Übeltäter doch eingrenzen können. Im Falle der Fehlermeldung 0x000001d8 misslingt dies allerdings. Das Web ist dazu dünn gesät und führt mit den wenigen Einträgen auch in die Irre, denn in Verbindung mit gefundenen Suchmaschinen-Einträgen finden sich dann manches Mal Hinweise auf Speicherfehler, in manchen Fällen gar, dass der Fehler auftreten kann, wenn in einem mobilen Gerät eine Grafikkartenlösung von Intel gemeinsam mit NVIDIA zum Einsatz kommt – Treiberupdates könnten die Abhilfe sein. Waren sie aber nicht.

Auf einem brandneuen Acer-Laptop sind wir mit diesem Problem innerhalb kürzester Zeit unter Windows 10 praktisch täglich konfrontiert worden. Nachdem alle Suchen zur Fehlerbeseitigung nichts halfen, kontaktierten wir den Acer-Support, welcher selbst mit dem Fehler nichts anfangen konnte und davon ausging, dass ein Hardware-Defekt vorliege. Ein Tausch wurde angeboten, doch drei Tage Einrichten eines Laptops erneut vornehmen, gar wenn man vom Bauch her das Gefühl hat, dass es sich nicht um einen Hardware-Defekt handelt, sondern um ein Software-Problem?

Unsere Suche führte schließlich zu dem Übeltäter. Obwohl die Acer-Software stur behauptete, dass es keine neuen Updates für das System gäbe, fanden wir über das Microsoft-Forum dann die Rückmeldung eines Anwenders, welcher mit dem gleichen Problem zu kämpfen hatte. Er fand seine Erlösung durch ein Update des Treibers des integrierten WLAN-Chips. Interessanterweise handelte es sich dabei um den gleichen Chip wie in unserem Fall, den Qualcomm Atheros QCA61x4A. Über den Gerätemanager haben wir dann die Suche nach neuer Treiber-Software angestoßen und Windows fand dann selbst auch einen neuen Treiber und installierte diesen. Danach kehrte Ruhe ein, nachdem zuvor das System täglich zwischen einem und fünf Abstürzen mit gleichem Fehler pro Tag meldete.

Den Acer-Support haben wir von den Umständen unterrichtet. Man gab uns Feedback, das im Auge behalten zu wollen, erklärte gleichzeitig aber auch, dass man bislang mit diesen Problemen noch nicht konfrontiert worden sei.



[]







Stichworte zur Meldung: Ursache 0x000001d8 Screen Blue 10 Windows