Nachrichten

Marktanteile: Windows 10 überholt Windows 8.1 und XP und wird zum empfohlenen Update

Wirtschaft | HT4U.net
Laut NetMarketShare ist Windows 10 im Januar 2016 an Windows 8.1 und XP vorbeigezogen und belegt inzwischen den zweiten Platz unter den Desktop-Betriebssystemen. Auch Mac OS X 10.11 (El Capitan) konnte seinen Marktanteil ausbauen, verharrt aber auf dem fünften Rang. Windows 7 musste indes Federn lassen. Inzwischen hat Microsoft das Update auf Windows 10 nun auch zum empfohlenen Update umgestellt.

Mit 52,47 Prozent bleibt Windows 7 zwar mit Abstand die Nummer 1, doch ein Minus von 3,21 Punkten ist beachtlich. Windows 10 konnte sich um 1,89 Punkte auf 11,85 Prozent steigern – bei diesem Tempo würde es noch acht Monate dauern, bis Windows 10 die Spitzenposition übernimmt. Als extrem hartnäckig erweist sich Windows XP, denn der Methusalem konnte seinen Marktanteil nochmals um 0,49 Punkte auf 11,42 Prozent ausbauen. Platz 4 geht an Windows 8.1 mit 10,40 Prozent (+0,10).

Erst der fünfte Rang bringt mit Mac OS X 10.11 (El Capitan) etwas Abwechslung, Apples aktuelles Desktop-OS konnte sich im Januar 3,44 Prozent (+0,45) des Marktes sichern. Es folgen Windows 8 mit 2,68 Prozent (-0,08) und Mac OS X 10.10 (Yosemite) mit 2,33 Prozent (+0,10). Linux kommt auf 1,71 Prozent (+0,05) und Windows Vista auf 1,69 Prozent (+0,07). Alle anderen Betriebssysteme bleiben deutlich unter einem Prozent. Diesen Teil der Statistik prägen ältere Macs, die sich nicht mehr auf neue Versionen von OS X aktualisieren lassen.

Windows 10 als empfohlenes Update

Ab sofort erhalten nun Anwender, welche in der Update-Automatik von Windows voreingestellt haben, dass wichtige Updates, aber auch empfohlene Updates automatisch installiert werden sollen, Windows 10 als empfohlenes Update ausgeliefert. Gegenüber ZDNet hat Microsoft allerdings darauf hingewiesen, dass gegenüber regulären "empfohlenen Updates" beim Windows-10-Update noch eine zusätzliche Abfrage erscheinen wird. Microsoft sieht in der Vorgehensweise eine Vereinfachung für den Anwender zum Wechsel. Es gibt allerdings auch kritische Stimmen, welche insbesondere den Download im Hintergrund rügen, welcher mit mehreren Gigabyte nicht gering ausfällt und Anwendern mit Volumen-Internettarifen schadet.

Autor: mid
[]







Stichworte zur Meldung: Empfohlene Xp Und 8.1 Windows 10 Marktanteile: Updates