Nachrichten

Intel bringt SSD-540S-Serie: Einsteiger-SSD mit TLC-NAND-Flash

Storage & Speicher | HT4U.net
Längere Zeit blieb es ruhig um Intel-SSDs, und obwohl es noch keine offizielle Ankündigung seitens des Herstellers gibt, steht nun fest, dass Intel seine ersten Einsteigermodelle mit TLC-Flash-Speicher in Kürze starten wird. Die Modelle der SSD-540S-Reihe werden bereits bei verschiedenen Händlern gelistet, als 2,5-Zoll- und als M.2-Modelle.

Bislang hatte Intel den Markt um Einsteiger-SSDs dem Mitbewerb überlassen. Dort haben sich die Preise für Modelle mit TLC-Flash-Speicher inzwischen "massentauglich" entwickelt. Nun beabsichtigt Intel offenbar auch auf dem Einsteiger-Sektor mitzumischen, und dies in Form der SSD-540S-Reihe. Neben den Händlerlistungen in den USA finden sich erste technische Informationen zur neuen Reihe bei Benchlife.

Beim Speicher-Controller soll es sich um den Silicon Motion SM2256 handeln, welcher auch schon in der Crucial-BX200-Reihe seinen Einsatz findet. Bei den Speicherchips selbst soll Intel dieses Mal allerdings auf TLC-NAND-Flash von SK Hynix zurückgreifen. Die SSD-Reihe soll als reguläre 2,5-Zoll-Bauform oder als M.2-Version den Markt erreichen, und die Speicherkapazitäten sollen von 120 GByte bis 1 TByte reichen. Die maximalen Leseraten sollen bei 560 MByte/s liegen, beim Schreiben sollen es 480 MByte/s sein.

Intel selbst hat offiziell noch keine Verlautbarungen zur SSD-540S-Reihe gemacht. Durch die bereits erfolgten Listungen bei Händlern dürfte das jedoch auch nicht allzu lange auf sich warten lassen. Auf die Preisgestaltung darf man höchst gespannt sein. 1-TByte-Modelle wie die SanDisk Ultra II SSD 960GB gibt es bereits zu Kampfpreisen ab 231 Euro, die Crucial BX200 960GB gibt es schon zu Preisen ab 247 Euro, und selbst Samsungs EVO 850 kostet ab 280 Euro. Bei den kleineren Modellen sind Preisdifferenzen oft noch geringer.
[]